Silver Lining

90 Minuten, um die Vorzeichen zu wenden

0:2 im Hinspiel, jenes Ergebnis, das oft als das heimtückischste dargestellt wird. Vorbei ist noch nichts, speziell, wenn wir die richtigen Lehren aus der ersten Begegnung gezogen haben.

„Geht es im Leben nicht immer um das Streben nach Höherem, darum, das schier Unmögliche möglich machen?“, mit diesem Satz begann unser letztwöchiger Trailer zum Hinspiel. Er könnte in diesem Moment, kurz vor dem Rückspiel, zwei Auswärtstore im Rückstand, nicht passender sein. Die Aufgabe wird nicht leicht, das bedingt die Ausgangslage genauso wie der Fakt, dass Villarreal am letzten Donnerstag verdient gewann. Und dennoch, außer Griffweite ist die Sensation nicht. Genau jene Qualitäten, die Villarreal zum Sieg verhalfen, könnten ihnen diesmal zum Verhängnis werden.

Umschaltmomente als Weg zum Aufstieg

Fassen wir die Systematik der letzten Woche noch einmal zusammen: Villarreal, stark im Spielaufbau, schaffte es ein ums andere Mal, unsere Pressingbemühungen zu um- und überspielen. Das bedeutete Räume und harte Meter nach hinten für unsere Burschen. Oft nutzen die Submarinos die Möglichkeit zum Overlap, den Flügellauf eines Außenverteidigers, der durchbrach oder alternativ den Flankenwechsel im letzten Drittel auf den ebenfalls mitlaufenden Außenverteidiger auf der anderen Seite vollzog. Dies gelang ihnen mit überraschend hoher Präzision.

Genau an diesem Punkt kann das Spiel diesmal gewonnen werden. Im letzten Drittel wird es eng, dort passieren die meisten Ballverluste. Die beiden Außenverteidiger, hoch wie sie stehen, sind also im Falle eines Ballverlusts Villarreals vor und nicht hinter dem Ball, genauso wie deren Stürmer und der Großteil ihres Mittelfelds. Im Hinspiel gelang es ihnen in diesen Situationen, durch Gegenpressing schnelle Konter zu verhindern. Weite Bälle, gleich nach Ballgewinn auf den schnellen Patson Daka, wären für die langsame Restverteidigung der Submarinos ein Albtraum. Laufduelle, vielleicht auch in unkomfortablen Gefilden, wie den Flügeln, sind eine unserer Trumpfkarten.

Highlights, FC Salzburg, Villarreal

Das Estadio de la Ceramica ist jedoch eine Festung. Villarreal, das keine überragende Spielzeit bestreitet, verlor nur eines seiner 15 Heimspiele, und auch das nur unter umstrittenen Umständen 1:2 gegen Real Betis. Es zeigt, wie schwer es wird, gleich mit zwei Toren Vorsprung zu gewinnen. Der Clou liegt in der Spielkontrolle, einer Qualität, die Villarreal auszeichnet. Nie zu riskant, oft mit einem Mehr an Ballbesitz und damit in Kontrolle des Tempos, wir müssen ihnen diese Attribute streitig machen, wenn wir in Spanien siegreich sein wollen. Wir müssen es Villarreal unbequem machen.

Das Team dafür stellt sich diesmal fast von alleine auf. Bernardo weilt weiter unter den Verletzten, zu denen sich nun auch Noah Okafor gesellt hat. Damit stehen wohl nur 14 Feldspieler aus der ersten Mannschaft zur Verfügung, 15, wenn man den Verletzungsrückkehrer Max Wöber dazuzählt.

Wer von ihnen in der Startaufstellung steht, könnt ihr zuerst in unserer Mobile App sehen. Dort und auf unserer Website berichtet der Bullenfunk ab 18:45 Uhr live vom Spielgeschehen. Im TV ist das Spiel live auf PULS 4 zu verfolgen.

Personelles

Bei den Roten Bullen fehlen Bernardo (Knie) und Noah Okafor, der mit einem Muskelfaserriss in den Adduktoren rund drei Wochen pausieren muss.

Statements

Jesse Marsch:

Klar ist dabei, dass wir eine bessere Leistung als im Hinspiel bieten müssen. Wir wissen, dass wir Villarreal mit einer optimalen Leistung unter Druck bringen und noch den Aufstieg schaffen können. Mehr Aggressivität und bessere Entscheidungen im Spiel sind ein Schlüssel dafür.

Antoine Bernede:

Wir haben uns mit dem 0:2 daheim leider keine gute Ausgangsposition geschaffen. Wie es gehen kann, haben wir ja am vergangenen Wochenende gegen Rapid gezeigt. Aus diesem Spiel können wir nicht nur Selbstvertrauen schöpfen, darauf müssen wir aufbauen – und noch zulegen.

Weitere Statements folgen nach der morgigen Pressekonferenz um 18:15 Uhr, zu sehen in unserem Livestream in App, Web und Facebook.

Die Duelle mit Villarreal:

18.02.2021        FC Salzburg – Villarreal CF   0:2
26.02.2015        FC Salzburg – Villarreal CF   1:3
19.02.2015        Villarreal CF – FC Salzburg   2:1
17.12.2009        Villarreal CF – FC Salzburg   0:1
01.12.2009        FC Salzburg – Villarreal CF   2:0