Tag 4: Poolspiele und eine inspirierende Lektüre

Patson Daka schildert uns jeden Tag seine persönlichen Eindrücke aus dem Trainingslager

Hallo zusammen!

Wir hatten gestern in unserem Freundschaftsspiel die erste Gelegenheit, uns endlich wieder auf dem Platz zu messen. Insgesamt war es ein gutes Spiel – unser Gegner war eine gute Mannschaft, also war ein Unentschieden ein faires Ergebnis, und wenn wir hier VAR auf den Spielfeldern gehabt hätten, wäre Karim (Adeyemi) kein Tor verwehrt worden!

Gleichzeitig haben wir noch viel zu tun, unter anderem in Bezug auf unsere Koordination als Team. Wir haben unsere Gabe, Tore zu schießen, nicht verloren, was wichtig ist, aber wir müssen alle noch etwas an unserer Verteidigung arbeiten. Unser Trainer hat uns bereits gute Hinweise geben können, wie wir unser nächstes Spiel am Samstag verbessern können.

Heute hatten wir am Vormittag eine Erholungseinheit. Dabei ging es natürlich nicht darum, nichts zu tun, es war eher eine aktive Art, sich auszuruhen. Wir begannen mit einer Sitzung über alle Punkte, die wir gegenüber dem gestrigen Spiel verbessern können – das ist wohl die beste Zeit des Tages, um uns all diese Dinge zu erzählen!

Dann waren wir in den üblichen vier Gruppen, in denen wir verschiedene Dinge, wie Erholungsübungen und Radfahren, machten. Danach gab es im Schwimmbecken einen knallharten Wettkampf mit denselben Teams, in denen wir in den letzten Tagen waren. Wir mussten am tiefen Ende beginnen und den Ball bis zum anderen Ende des Schwimmbeckens und zurück bringen, ohne dass der Ball einmal das Wasser berührte. Es hat wirklich Spaß gemacht, aber es war sicher schwierig – wir hatten nicht den besten Start. Zunächst ließ Rasmus den Ball fallen, dann ich. Keine Überraschung, dass wir verloren haben (lacht). In der zweiten Runde lief es viel besser, da haben wir gewonnen und sind am Ende Dritter geworden. Das war eigentlich immer noch schön für uns, denn unsere Mannschaft ist im Moment immer noch an der Spitze der kombinierten Trainingslager-Rangliste!

Wir hatten dann einen freien Nachmittag, also dachte ich, ich lasse mich massieren. Dann ging ich zurück in mein Zimmer, habe etwas gelernt und gelesen. Ich lese im Moment „Relentless“, ein Buch darüber, wie Spitzensportler Spitzenleistungen erbringen können. Es behandelt viele NBA-Spieler und zeigt, dass man immer nur so gut sein kann wie die nächste Trainingseinheit und das nächste Spiel. Dann hatte ich einen FaceTime-Chat mit meiner Familie und sah mir einen Film auf Netflix an – Lost Bullet – ein guter Action-Film, in dessen Mittelpunkt einige korrupte Polizisten stehen. Ich würde ihn auf jeden Fall empfehlen! 

Ich werde euch morgen wieder darüber informieren, wie die Dinge laufen! 

Gute Nacht!

Patson