Trilogie vollendet

Den direkten Verfolgern gezeigt, wo der Hammer hängt

Es war die ausgegebene Zielsetzung. Jesse Marsch wollte drei Siege zum Start der Meistergruppe. Er bekam sie, in selten gesehener Humorlosigkeit.

Staubig, auch wenn der Gegner stark ist

Nennen wir die Dinge beim Namen: Wir haben bewiesen, dass wir besser sind. Es ist diese Fähigkeit, sich zum richtigen Zeitpunkt zu steigern, die wir den anderen Teams schlichtweg voraushaben. Ist es das Mehr an Qualität, das bei dementsprechender Konzentration besser performt, oder sind es die Erfahrungen aus der UEFA Champions League, manche davon schmerzhaft, die sich in unserer jetzigen Macht widerspiegeln. Es ist schon bemerkenswert, wie gut, harmonisch und trocken unsere Burschen Spiele gewinnen, selbst wenn der Sieg, wie am Wochenende, infrage steht.

Das ist Championship Football, gespielt wird bis zum Ende, eine falsche Entscheidung kann die Heldengeschichte zur Tragödie umtexten. Gegen den LASK warteten wir für 87 Minuten auf den Wendepunkt. Als er kam, fühlte es sich so an, als wäre er obligat gewesen, als hätte es gar nicht anders kommen können. So groß ist das Selbstvertrauen unserer Mannschaft.

BL-25: RBS vs. ASK

Keine Überraschungen

Nichts, das in den letzten drei Spielen passierte, hätte unsere Gegner überraschen dürfen. Doch die erwartbaren Dinge exekutieren unsere Burschen einfach zu gut, um sie verhindern zu können. Vier Mal in Folge liefen wir mit derselben Startelf auf. Das war zuletzt im Jahr 2015 der Fall. Die Entscheidung brachte aber, wie schon gegen Rapid in der Vorwoche, ein Joker. Karim Adeyemi assistierte nach seinen zwei Treffern in Hütteldorf auch diesmal doppelt und besiegelte so unseren fünften Bundesliga-Sieg en suite gegen die Linzer Athletiker.

Dass Mergim Berisha, der bereits zum zehnten Mal in der laufenden BL-Saison knipste, den späten Führungstreffer besorgte, war nur richtig. In der schwierigen ersten Halbzeit gab er vier unserer fünf Schüsse ab. Unser kantiger Stürmer wollte mit aller Kraft seine Torflaute beenden.

Mit nun schon neun Punkten Vorsprung lebt es sich einsam an der Spitze der Tipico Bundesliga. Rapid ließ mit dem Remis im Late-Kick-off gegen Sturm zwei Zähler liegen. Für Rechenspiele ist es noch zu früh. Die Frage, ob wir Meister werden, weicht allerdings mehrheitlich der Frage, wann wir ebendas schaffen.

RBS vs. LASK - 10 Bilder