Zurück zur Emotion

Die besten Aussagen aus dem Talk

Im Rahmen unseres Talks standen Christoph Freund und Stephan Reiter Rede und Antwort. Moderator Manuel Buckel führte dabei durch den Abend und ließ die beiden über die aktuellsten Themen rund um unseren Verein aus dem Nähkästchen plaudern. Wir haben die wichtigsten Aussagen für euch zusammengefasst:

Stephan Reiter über die Neuerungen rund um den FC Red Bull Salzburg:

Wir haben viel für unseren Online-Auftritt getan, haben neue Kamerapositionen in der Red Bull Arena, entwickeln hinter den Kulissen eine neue Website und wir werden die Kapazitäten an Medienplätzen aufstocken. Der Rasen wird komplett saniert und, unser vielleicht größtes Projekt, wir werden eine neue VIP-Lounge bauen.

Christoph Freund über die Transferphase:

Einige Spieler haben sich enorm weiterentwickelt und werden den nächsten Schritt gehen. Was unsere Zugänge und Abgänge angeht, werden wir schnell handeln, da wir wenig Zeit haben. Es gibt zunächst die Europameisterschaft, dann auch schon im August die Quali- und Play-off-Spiele für die europäischen Klubbewerbe. Daher werden wir darauf achten, dass der Kader mit dem Trainingsauftakt steht.

Stephan Reiter über die neue Dauerkarte 2021/22:

Wir haben unseren Dauerkarten-Besitzern vor Jahren versprochen, dass sich ihre Treue bei uns lohnt, und natürlich werden wir dieses Versprechen auch weiterhin halten. Das bedeutet, dass wir unseren treuen Dauerkarten-Inhabern viele Vorteile einräumen. Das alles wickeln wir ohne Risiko ab, das heißt, dass alle nur die Spiele bezahlen müssen, die sie auch wirklich besuchen können.

Stephan Reiter über die Möglichkeit, das letzte Spiel der Saison vor Zuschauern zu bestreiten:

Wir hatten eine sehr konstruktive Bundesliga-Sitzung am Montag. Jeder Klub hat sich dazu bereit erklärt, die Zuschauer zurückkommen zu lassen, auch wenn es nur für den letzten Spieltag der laufenden Saison ist. Noch ist nicht klar, wie alles aussehen wird, weil es noch keine Verordnung gibt. Aber wir werden alles tun, um ein gutes Konzept auf die Beine zu stellen.

Christoph Freund über die Stimmung im Team:

Die Emotionen in der Mannschaft sind im Moment sehr gut. Das ist wichtig, speziell hinsichtlich der kommenden Woche mit einem richtungsweisenden Spiel gegen den WAC und dem Cup-Finale gegen den LASK. Man spürt das Kribbeln im Training, jeder weiß, dass es um viel geht.

Christoph Freund über die Gerüchte rund um Jesse Marsch:

Schon in den letzten Wochen und Monaten haben wir oft über das Thema zu sprechen gehabt. Jesse ist ein Supertyp, der bei den Fans und den Medien richtig gut ankommt. Er ist erfolgreich. Und ehrlich gesagt, es ist mir lieber, wenn unser Trainer begehrt ist, als wenn wir uns über Misserfolge unterhalten müssen.