Auf dem Prüfstand

Saisoneröffnungsspiel gegen Atletico als Härtetest für internationale Aufgaben

Lauwarmer Sommerkick? Von wegen! Das ist der Prüfstein für unsere internationalen Avancen. Auch die Atmosphäre soll internationalen Standard haben. Resttickets sind noch erhältlich.

„Grüß Sie, Herr Simeone. Sie auch wieder da?“ Zur Saisoneröffnung kommt ein alter Bekannter, einer, mit dem wir noch eine Rechnung offen haben. 2:3 und 0:2, so die Ergebnisse in der abgelaufenen UCL-Saison. Durch die Optik einer roten Brille war das zu wenig, darum haben wir unsere Burschen und natürlich euch Fans mit der Chance zur Revanche beschenkt. Das ist etwa so wie ein Puzzle zum Geburtstag. Man freut sich. Das schöne Bild ergibt sich aber erst nach hartnäckiger Arbeit. Und die wird in diesem Zusammenhang nicht nur dem Selbstzweck, sondern auch einer größeren Sache dienen. Das Spiel gegen Atleti ist das erste vor dem Bühnenbild Europas. Die Generalprobe gibt es nächste Woche gegen Barca, bevor wir uns einmal mehr dem UCL-Play-off im August stellen.

Dass die Rojiblancos dafür der ideale Sparringspartner sind, beweist deren Reputation. Knüppelhart und effizient, so kennt man die Simeone-Truppe. Seit unserem letzten Meeting hat sich das nicht geändert, vielmehr ist man dafür mit dem spanischen Meistertitel belohnt worden. Namhafte Abgänge gab es nicht zu beklagen. Die Unterschrift von Rodrigo de Paul verrät aber, dass wohl Saul Niguez seinen Sombrero nimmt, Barca soll angeklopft haben. Vice versa möchte man Antoine Griezmann zurück, der den Etat bei den Katalanen zu schwer belastet.

Highlights, FC Salzburg, Atletico Madrid

Für Matthias Jaissle ist es ein Härtetest unter Wunschkonditionen. Lautes Haus und volle Schärfe im Liga-Sandwich, so, wie es eben auch in englischen Wochen der Fall ist. Er will sehen, wer sich für internationale Aufgaben empfehlen kann. Die Kadertiefe verspricht einen Fight um jedes Leiberl. Gerade in der Innenverteidigung hat sich das Teilnehmerfeld um einen weiteren Hochkaräter vergrößert. Kamil Piatkowski ist nach seiner zweiten Trainingswoche in Salzburg im Begriff, seine ersten Spielminuten zu sammeln. Für die junge Schar um Benji Sesko sind es die ersten Kontaktpunkte mit internationaler Topklasse, bevor sie sich ebenjener in UEFA-Bewerben stellen wollen.

Wie wir uns gegen den spanischen Meister schlagen, seht ihr ab 19:45 Uhr live auf ServusTV, in unserer App und auf der Website. Auch in der Red Bull Arena könnt ihr noch mit dabei sein. Im Moment sind 18.000 Tickets verkauft. Wir sind der Meinung: Da geht noch mehr! Hol dir hier deine Tickets für das Spiel!

Personelles

Mergim Berisha (Leiste), Sekou Koita (Knie) und Albert Vallci (Achillessehne) fehlen verletzungsbedingt. Bernardo fällt wegen Adduktorenbeschwerden aus.

Kamil Piatkowski steht vor seinem ersten Einsatz für den FC Red Bull Salzburg.

Statements

Matthias Jaissle über …

… den Charakter des Saisoneröffnungsspiels:

Für uns ist dieses Spiel nicht nur sportlich ein wichtiger Test. Es ist für uns und unsere Fans auch sonst ein echtes Highlight. Erstmals seit langer Zeit dürfen wir wieder in einem hoffentlich vollen Stadion spielen – gegen eine der besten Mannschaften Europas. Da muss man gar nicht so viel erzählen. Aber natürlich werden wir die Jungs so gut wie möglich darauf vorbereiten. Ich hoffe, dass wir alle zusammen einen tollen Abend erleben.

Nicolas Seiwald über …

… die Vorfreude auf das Duell mit Atletico:

Vor allem für uns junge Spieler ist es richtig cool, wenn wir uns mit den besten Spielern Europas messen können. Es ist zwar nur ein Test, aber auch dabei kann man viel Erfahrung sammeln. Außerdem freue ich mich, dass die Ränge in der Red Bull Arena wieder voll sein werden.“