Informationen zur neuen Spielzeit

Fanrückkehr, VAR und Wege nach Europa

Heute startet die ADMIRAL Bundesliga-Saison mit unserem Spiel gegen den SK Puntigamer Sturm Graz. Diese bringt das lang erwartete Comeback der Zuschauer und einige Neuerungen mit sich. Hier gibt’s alles Wissenswerte zur Saison 2021/22.

Sicherheit & Emotion – alle Infos zur Rückkehr der Zuschauer ins Stadion

Zum Start der neuen Saison dürfen endlich wieder die Zuschauer mit dabei sein. Es gelten keine Kapazitätsbeschränkungen, auch das „Schachbrett-Muster“ bei der Sitzbelegung hat ausgedient, es dürfen alle Sitz- und Stehplätze belegt und auch die Gästesektoren geöffnet werden. Damit kann es endlich wieder volle Stadien geben, in denen auch die Gastronomie geöffnet ist. In den Zuschauerbereichen des Stadions muss – da Outdoorveranstaltung – weder FFP2-Maske noch MNS getragen werden.

Um ein emotionales und gleichzeitig sicheres Stadionerlebnis zu ermöglichen, gilt für alle Zuschauer die Einhaltung der 3G-Regel. Alle Besucher müssen entweder geimpft, getestet oder genesen sein.

Zusätzlich zum 3G-Nachweis muss auch ein amtlicher Lichtbildausweis mitgebracht werden und eine Registrierung der Zuschauer stattfinden. Eine zeitgerechte Anreise und rechtzeitiges Vorbereiten der Nachweise wird empfohlen, um längere Wartezeiten bei der Eingangskontrolle zu vermeiden. Hinsichtlich detaillierter Auflagen kann es zu regionalen Unterschieden kommen.

Neuer Bewerbsname

Die höchste Spielklasse geht ab dieser Saison unter dem Namen ADMIRAL Bundesliga an den Start. Auch die zweithöchste Spielklasse wird vom österreichischen Wettanbieter gesponsert und firmiert ab sofort unter ADMIRAL 2. Liga. Damit werden erstmals in der Geschichte der Liga beide Spielklassen von einem Bewerbssponsor präsentiert.

VAR

Ab dieser Saison kommt in der höchsten Spielklasse der Video Assistant Referee (VAR) zum Einsatz. Mit dem VAR kann der Schiedsrichter während des Spiels Video-Wiederholungen verwenden, um klare und offensichtliche Fehlentscheidungen zu korrigieren.

Der VAR beobachtet das gesamte Spiel, kann jedoch nur in vier Situationen bei klaren und offensichtlichen Fehlentscheidungen eingreifen: Tore, Strafstöße, Platzverweise, Identitätsfeststellungen.

VAR Erklaervideo

Spieltermine

Die Spielpaarungen für den kompletten Grunddurchgang wurden bereits veröffentlicht, die konkreten Anspielzeiten für die ersten sechs Runden festgelegt. Die weiteren Ansetzungen bis Weihnachten erfolgen nach Feststehen der österreichischen Teilnehmer in den europäischen Gruppenphasen.

Spielmodus

Nach dem Grunddurchgang mit Hin- und Rückspiel (22 Runden) werden, wie in den vergangenen drei Saisonen, die Tabelle sowie die Punktestände geteilt. Die ersten sechs Teams kommen in die Meistergruppe, die zweiten sechs Teams in die Qualifikationsgruppe. Die Punktestände werden nach dem Grunddurchgang halbiert, sich daraus eventuell ergebende halbe Punkte werden abgerundet und bei einem Punktegleichstand als erstes Entscheidungskriterium herangezogen.

In der Meister- und Qualifikationsgruppe spielen die jeweils sechs Teams noch zwei Mal mit Hin- und Rückspiel gegeneinander.

Tabellenreihung

Bei Punktegleichstand zählt heuer erstmals das direkte Duell vor der Tordifferenz als Entscheidungskriterium. Im Finaldurchgang kommt erneut ein möglicher abgerundeter Punkt nach der Punktehalbierung als erstes Entscheidungskriterium zum Tragen. Damit ergeben sich folgende Entscheidungskriterien bei Punktegleichstand:

1.    Im Finaldurchgang: abgerundeter Punkt
2.    Direktes Duell
3.    Höhere Tordifferenz
4.    Höhere Zahl der erzielten Tore
5.    Höhere Anzahl der Siege
6.    Höhere Anzahl der Auswärtssiege

Europacup-Startplätze

Nach den hervorragenden internationalen Leistungen der heimischen Klubs startet Österreich auf Platz 10 der UEFA-Fünfjahreswertung in die neue Saison. Damit geht es in dieser Saison wieder um fünf Europacup-Startplätze, darunter einen Fixplatz in der UEFA Champions League. Der Meister der Saison 2021/22 spielt in der kommenden Saison fix in der Gruppenphase der UEFA Champions League. Der Vizemeister steigt in der zweiten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League ein, der Cup-Sieger spielt im Play-off der Qualifikation zur UEFA Europa League. Die zwei weiteren Ligavertreter steigen in der kommenden Saison in den Qualifikationsrunden 2 und 3 zur UEFA Europa Conference League ein.

Hat der Cup-Sieger einen höherwertigen Startplatz über die heimische Meisterschaft bereits fix, geht der „Cup-Startplatz“ auf die Liga über.

Transferperioden

Die Sommerübertrittszeit der BL hat am 09.06.2021 (0:00 Uhr) begonnen und endet am 31.08.2021 (24:00 Uhr). Die Winterübertrittszeit der BL beginnt am 07.01.2022 (0:00 Uhr) und endet am 07.02.2022 (17:00 Uhr).