Salzburg-Trio verstärkt Schweizer Nati

Köhn und Okoh erstmals im A-Kader | Okafor zurück nach zwei Jahren Pause

Nachdem sich Nici Seiwald und Junior Adamu bereits am Freitag über ihre erste Nominierung in den österreichischen A-Kader freuen durften, zieht nun unsere Schweiz-Connection nach. So wurde das gesamtes Trio aus unserem Nachbarland bestehend aus Philipp Köhn, Bryan Okoh und Noah Okafor von Trainer Murat Yakin für die WM-Quali-Spiele gegen Italien (12. November) und Bulgarien (15. November) einberufen.

Und das kommt wahrlich überraschend – aber ebenso verdient. Während Noah Okafor zuletzt vor zwei Jahren Teil der Schweizer Kampfmannschaft war, kommen Philipp Köhn und Bryan Okoh gar zum ersten Mal zu dieser besonderen Ehre. Alle drei wussten die letzten Wochen und Monate jedenfalls aufzuzeigen und dürfen ihre Qualitäten nun auf Länderspiel-Ebene unter Beweis stellen.

Eine Übersicht der finalen Einberufungen aller Nationalteams mit Salzburg-Bezug lest ihr morgen.

Lese-Empfehlung: Philipp Köhn im Porträt