Geglückte Generalprobe gegen Lafnitz

Tore: Sesko (9.), Solet (44.), Piatkowski (90.)

Im vierten und letzten Testmatch der Vorbereitung, knapp eine Woche vor dem Cup-Viertelfinale, gewinnen wir mit 3:0 gegen den Zweitligisten SV Licht-Loidl Lafnitz.

Spielbericht

Den Anfang beim ersten Auftritt des Jahres in der Red Bull Arena machte wieder einmal Benjamin Sesko mit seinem bereits siebten Testspiel-Treffer in dieser Frühjahrsvorbereitung. Der Slowene brachte uns nach Vorarbeit von Noah Okafor mit einem kompromisslosen Flachschuss ins lange Eck in Führung (9.). Kurz vor der Pause durfte dann mit Oumar Solet ein Innenverteidiger jubeln. Der Franzose vollendete im Anschluss an einen Eckball allerdings nicht wie sonst per Kopf, sondern nach Ballannahme zielsicher mit dem Fuß (44.).

Ohne große Änderungen zur Pause blieben wir die tonangebende Mannschaft, der große Torreigen sollte aber ausbleiben. Maximilian Wöber ließ in der 65. Minute nach einem Freistoß an die Querlatte das Lafnitzer Gehäuse erzittern. Dafür hatte sein eingewechselter Abwehrkollege Kamil Piatkowski mehr Glück und machte mit dem 3:0 per Kopf pünktlich zum Schlusspfiff den Deckel drauf (90.).

Aufstellung

Köhn; Kristensen, Solet (72. Piatkowski), Wöber, Ulmer (72. Guindo); Diambou (46. Tijani), Capaldo (72. Sucic), Bernede (72. Kjaergaard); Okafor, Sesko (72. Adamu), Adeyemi

WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE

  • Nicht mit dabei waren heute u. a. Bernardo, Sekou Koita, Bryan Okoh, Nicolas Seiwald (alle Reha nach Knieoperation), Zlatko Junuzovic (Ferse) sowie Jerome Onguene (Afrika-Cup).
  • Mohamed Camara wird nach dem Ausscheiden von Mali beim Afrika-Cup nächste Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.
  • Auch Brenden Aaronson fehlte, er ist mit dem US-Nationalteam im Einsatz.
  • Dafür absolvierte Luka Sucic seine ersten Testspielminuten in dieser Vorbereitung.
  • Auch diesmal waren wieder Youngsters des FC Liefering dabei: Daouda Guindo und Samson Tijani wurden eingesetzt.
  • Die erste Pressekonferenz des Jahres, jene vor dem Cup-Viertelfinale gegen den LASK, findet am kommenden Freitag statt (Details folgen).

Statements

Matthias Jaissle:

Es war viel von dem zu sehen, was wir uns vorgenommen hatten. Letztlich müssen wir uns an die eigene Nase fassen, dass dieses Spiel nicht höher bzw. deutlicher zu unseren Gunsten ausgefallen ist. Die Jungs haben es nach einer harten Vorbereitung aber gut gemacht. Jetzt können sie sich ein bisschen erholen und dann geht es mit vollem Fokus gegen den LASK.

Rasmus Kristensen:

Wir hatten eine gute Vorbereitung und auch heute wieder ein gutes Spiel vor dem Cup-Duell gegen den LASK. Wir haben dem Gegner heute nicht viele Chancen gelassen. Jetzt haben wir einige intensive Trainingswochen hinter uns und gehen mit einem guten Gefühl in die Pflichtspiele.