Tag 3 und 4: Grillerei im Regen

Nici Seiwald schildert uns jeden Tag seine persönlichen Eindrücke aus dem Trainingslager

Hallo zusammen! 

Gestern hatte ich eine kleine Tagebuch-Verschnaufpause, dafür gibt es heute umso mehr zu erzählen. Beginnen wir mit dem Spiel gegen Olympiakos, das sportlich sehr erfreulich für uns verlief. Ich durfte in der zweiten Halbzeit ran. Im Fokus stand das Gegenpressing, also das schnelle Zurückgewinnen des Balles nach Ballverlust. Das hat prima geklappt, so war auch das 3:0 höchstverdient.

Leider gibt es nicht nur Positives zu vermelden. Sekou (Anm.: Koita) hat sich ja während des Spiels das Kreuzband gerissen. Nachdem er gestern Abend noch im Spital war, ist er schon wieder zurück im Camp. Ich konnte ihm bereits gute Besserung wünschen. Große Angst um ihn habe ich keine, er ist ein positiver Mensch, weshalb ich mir sicher bin, dass er stärker zurückkommt.

Am heutigen Morgen sind wir mit einer Besprechung in den Tag gestartet, wobei wir in drei Sektionen geteilt waren: Abwehr, Mittelfeld und Sturm. In denselben Gruppen haben wir uns für 30 Minuten am Fahrrad abgestrampelt. Danach ging es in den Wellnessbereich, wobei Wellness in Anführungszeichen steht. Ohne Wettbewerbe kommen wir einfach nicht aus. Wir sind im Tauchen und Schwimmen gegeneinander angetreten. Nicht ohne Stolz berichte ich euch, dass natürlich mein Team, mit Kili (Anm.: Ludewig), Luka (Anm.: Sucic) und Mau (Anm.: Kjaergaard), gewonnen hat.

Unser Teamevent am Nachmittag, wir hätten ja eigentlich Raften gehen sollen, ist leider ins Wasser gefallen. Ironische Wortwahl, aber die Salzach wäre schlicht zu reißend gewesen. Daher waren wir stattdessen Basketball spielen und nach Einsetzen des Regens Playstation zocken. Am Abend gibt es das schon heiß ersehnte BBQ.

Alles Gute und bis morgen!
Nici