UCL-Play-off-Gegner steht fest!

Es geht gegen Bröndby IF | Dienstag, 17. August und Mittwoch, 25. August

Bröndby IF – so heißt unser Gegner im Play-off zur UEFA Champions League. Das ergab die heutige Auslosung der UEFA in deren Hauptquartier in Nyon (Schweiz). Die Spieltermine dafür sind der 17. August um 21:00 Uhr (Salzburg) bzw. 25. August um 21:00 Uhr (Kopenhagen).

Der dänische Meister Bröndby steigt ebenfalls erst im Play-off in die UCL ein und ist jener Klub, bei dem unser Coach Matthias Jaissle von 2017 bis 2019 Co-Trainer war. Der Klub aus Kopenhagen liegt nach drei Meisterschaftsrunden mit drei Remis aktuell auf Rang 7 der Superligaen.

Bewerbsinformationen

  • Unsere Roten Bullen waren bei dieser Auslosung eines von vier gesetzten Teams, welche die Gruppenphase der Königsklasse über den Meisterweg erreichen können.
  • Die Auswärtstorregel gibt es seit dieser Saison nicht mehr, wenn nötig, sind also beim Rückspiel Verlängerung oder Elfmeterschießen zu absolvieren.
  • Der Sieger zieht in die Gruppenphase der UEFA Champions League ein, wo die 26 Teams mit Freilos warten (Auslosung am 26. August).
  • Alle Verlierer steigen in die Gruppenphase der UEFA Europa League ein (Auslosung am 27. August).

Statements

Matthias Jaissle:

Wir freuen uns riesig auf den Startschuss in die Champions League. Natürlich ist es unser Ziel, in die Gruppenphase zu kommen. Aber wir wissen, dass mit Bröndby ein sehr guter Gegner auf uns wartet. Das ist ein Duell auf Augenhöhe, bei dem Kleinigkeiten entscheiden werden. Auch für mich persönlich ist es ein spezielles Spiel. Ich hatte dort eine tolle und erfolgreiche Zeit und freue mich auf das Wiedersehen.

Andreas Ulmer:

Endlich wissen wir, wer unser Gegner im Play-off ist, wissen, auf wen wir uns vorbereiten müssen. Bröndby ist dänischer Meister und ein Gegner, der uns in den beiden Spielen sicher alles abverlangen wird. Wir wollen unsere Champions League-Serie unbedingt fortsetzen und ein drittes Mal in die Gruppenphase.

Rasmus Kristensen:

Für mich als Dänen ist das natürlich eine tolle Auslosung. Ich freue mich, wieder einmal in meiner Heimat spielen zu können. Aber ich schaue sehr viel dänischen Fußball und kenne die Mannschaft ein wenig. Sie haben eine tolle Saison gespielt und sind verdient Meister geworden. Es wird eine schwierige Aufgabe für uns.