Das legendäre Achtelfinal-Hinspiel im Rückblick

Zur Einstimmung auf Dienstag

Nur noch zwei Tage bis zur großen Entscheidung! Am Dienstag, den 8. März um 21:00 Uhr steht das Rückspiel im Achtelfinale der UEFA Champions League an. Zur Einstimmung wollen wir nochmals auf das Hinspiel zurückblicken. Fast 30.000 Fans trieben unsere Roten Bullen in einer ausverkauften Red Bull Arena an, und wir brachten mit dem FC Bayern die Nummer eins der UEFA-Klubrangliste an den Rand einer Niederlage. Ein rundum historischer Abend, der allen Salzburg-Fans lange Zeit in Erinnerung bleiben wird!

Streame das Spiel am Dienstag über Sky X!

Verletzungsschreck und Edeljoker

Der Anfang fiel unter die Kategorie Stimmungskiller. Nach nur zehn gespielten Minuten blieb Noah Okafor am Boden  liegen und signalisierte, dass es nicht mehr weiterging. Ohne den Mann, der uns mit seinem Tor gegen Sevilla erst hierhergebracht hatte, gegen die Bayern? Das dürfte den meisten Fans Kummer bereitet haben. 

Doch sein Vertreter Junior Adamu wusste schon wenige Tage zuvor im Klassiker gegen Rapid als Joker zu überzeugen und sollte auch dieses Mal abliefern. Als uns der ÖFB-Youngster in der 21. Minute per punktgenauer Direktabnahme mit 1:0 in Führung brachte, ging eine Welle der Euphorie durch die Red Bull Arena wie nur selten zuvor. Kein Wunder, schließlich war die Bedeutung dieses Treffers kaum in Worte zu fassen.

Philipp „The Wall“ Köhn

Die weiße Weste hätte sich der Schweizer an diesem Tag mehr als verdient. Beim Last-minute-Ausgleich war für Philipp Köhn aber rein gar nichts zu machen. Insgesamt parierte der 23-Jährige acht Abschlüsse des Gegners – damit gehört ihm unser Vereinsrekord in der UEFA Champions League! Übers ganze Spiel hinweg fing Philipp alles ab, was auf ihn zukam und strahlte dabei eine enorme Sicherheit aus – keine Selbstverständlichkeit als junger Tormann in so einem Spiel, gegen so einen Gegner. 

Die wohl beste Aktion unseres Goalies gab es eine Viertelstunde vor Schluss. Die Bayern konterten und Leroy Sane setzte den Ball Richtung langes Eck. Philipp machte sich lang und wehrte ab. Dass er danach noch gedankenschnell den Nachschuss vereitelte, war dabei die ganz große Sensation. Verdientermaßen wurde er von euch in unserer App zum Spieler der Partie gewählt!

Ein fast unsichtbarer Weltfußballer

Wer hätte das gedacht? Im Vorfeld richteten sich noch alle Blicke auf den vermeintlich größten Namen in den Münchner Reihen. Doch im Achtelfinal-Hinspiel wirkte Robert Lewandowski gar unscheinbar. Unsere Abwehrkette präsentierte sich in absoluter Höchstform und ließ dem amtierenden Weltfußballer aus Polen keinen Meter Platz. Zusätzlich machte ihm ein sensationeller Mohamed Camara von der Sechs aus das Leben schwer.

Lewandowski hatte im gesamten Spiel nur eine Ballaktion in unserem Sechzehner und gab keinen einzigen Torschuss ab – beides sind eingestellte Negativrekorde für ihn als Startelfspieler in der Königsklasse. Im Rückspiel gilt es, dieses Kunststück zu wiederholen – natürlich einfacher gesagt als getan.

Unser Powerfußball mit euch Fans

„Es war ein Spiel, wo wir leiden mussten“, ließ FCB-Urgestein Thomas Müller nach der Partie gegen uns wissen und führte weiter aus: „Salzburg hat alles gegeben, hat unangenehm gespielt – so wie wir es erwartet haben.“ Alles geben, das war gegen einen individuell so stark besetzten Gegner auch dringend nötig. Doch nicht nur die Burschen auf dem Platz haben alles gegeben. Ihr Fans sowie der gesamte Verein zeigten vollen Einsatz für diesen Tag. 

Lange Zeit musste die Red Bull Arena leer bleiben. Auch fürs UCL-Achtelfinale zeichnete sich ein Geisterspiel ab. Doch nur eine Woche davor dann die unglaubliche Nachricht: die Aufhebung der gesetzlichen Zuschauerbeschränkung. Ein organisatorisches Meisterstück war gefragt, hat man normalerweise doch wochen-, wenn nicht gar monatelang Zeit zur Vorbereitung für so einen Spieltag mit knapp 30.000 Zuschauern. Doch jeder Einzelne im gesamten Verein gab alles für diesen historischen Abend, und es hat sich ohne Frage gelohnt. Gemeinsam mit euch Fans wurde dieser Tag zu einem legendären Fußballfest!

Die besten Fotos des Abends seht ihr hier: