Von den Play-offs bis unter die besten 16 Europas

Wir blicken auf unsere Champions League-Reise zurück

Wir sind stolz! Klar, nach dem gestrigen Ergebnis im Achtelfinal-Rückspiel kam erstmal Enttäuschung auf, aber das ändert nichts daran, dass wir in dieser Königsklassen-Spielzeit Großes geleistet haben – sowohl die Mannschaft als auch ihr Fans.

In der Gruppenphase besiegten wir mit Lille, Sevilla und Wolfsburg alle drei Gegner und zogen so als erste österreichische Mannschaft bzw. jüngstes Team ins Achtelfinale der UEFA Champions League ein. Dort bekamen wir dann mit dem FC Bayern den wohl schwerstmöglichen Gegner zugelost.

Mit knapp 30.000 Fans im Rücken konnten wir der Nummer eins der europäischen Vereinsrangliste in der ausverkauften Red Bull Arena ein 1:1-Remis abringen, im Rückspiel reichte die Kraft dann nach den zahlreichen Coronaerkrankungen im Vorfeld leider nicht mehr. Es bleibt trotzdem eine Saison für die Ewigkeit, die Salzburg auf Europas Fußball-Landkarte noch größer gemacht hat.

Unsere UEFA Champions League-Reise 2021/22 noch mal im Rückblick:

Unsere UEFA Champions League-Reise beginnt im August 2021 mit den Play-off-Spielen gegen Bröndby …

Zwei enge Spiele gingen jeweils mit 2:1 an uns. Für das Highlight sorgte Brenden Aaronson mit seinem Last-minute-Siegtreffer im Heimspiel.

Gemeinsam fieberten unsere Burschen bei der Gruppen-Auslosung mit. Am Ende wurden es Sevilla, Lille und Wolfsburg.

September 2021 | Der Auftakt in Sevilla wurde zum Elfmeterschießen mit rekordverdächtigen vier Strafstößen in Hälfte eins. Am Ende gab es ein 1:1-Remis.

Von euch Fans wurden wir dann zu unserem ersten Sieg gepusht. Karim Adeyemi netzte beim 2:1-Erfolg gegen Lille gleich doppelt vom Punkt.

Gegen Wolfsburg unterstrichen wir unsere Heimstärke in der ausverkauften Red Bull Arena abermals und feierten einen 3:1-Sieg.

Von nun an war jedes Spiel ein Matchball. In Wolfsburg gab es aber leider nichts Zählbares. In bester Erinnerung bleibt uns jedoch der traumhafte Freistoßtreffer von Max Wöber.

Auch unser mutiger Auftritt in Frankreich blieb leider unbelohnt. Die Leistung war gut, doch wollte uns einfach kein Treffer gelingen.

Endlich: Mit dem letzten Matchball schafften wir die Sensation doch noch! Ein 1:0-Heimsieg gegen Sevilla brachte uns ins Achtelfinale. Nur ihr Fans habt aufgrund des Lockdowns leider gefehlt.

Top 16-Premiere und die Rückkehr von euch Fans: Wie schon zuvor beflügelte die volle Red Bull Arena unsere Burschen regelrecht. Die Bayern retteten in letzter Minute gerade noch ein 1:1-Remis.

Kopf hoch: Der letzte Auftritt in München lief nicht wie gewünscht, aber unsere Burschen geben jetzt alles für das Double, um nächste Saison wieder in der Königsklasse angreifen zu können!