Gemeinsam für Österreich punkten

Als Top-10-Land etablieren

Während der UEFA Champions League-Gruppenphase galt unser Blick hauptsächlich der Viererkonstellation mit Sevilla, Lille und Wolfsburg. Doch gibt es zwei weitere UEFA-Wertungen von großer Wichtigkeit, die stellenweise in den Hintergrund geraten, obwohl sie vor allem von mittel- bzw. langfristiger Bedeutung sind. Ganz nach unserem Motto „Fußball von morgen“ können wir uns mit starken Leistungen im Hier und Jetzt auch den Grundstein für die Erfolge der Zukunft legen. Über die UEFA Länder- und Klub-Koeffizienten entscheiden sich nämlich die internationalen Startplätze der jeweiligen Ligen bzw. Setzlisten für die Auslosungen. Deshalb nutzen wir die aktuelle Ruhe, um einen kurzen Blick auf die Situation in den beiden Ranglisten zu werfen.

Sowohl für uns als auch für die restlichen österreichischen Mannschaften sieht es derzeit sehr gut aus. In der Länderwertung bringt ein achter Rang unserem Verband unter anderem wieder einen Fixplatz in der Gruppenphase der Königsklasse ein. Als Meister wäre die UCL-Qualifikation somit auch in der übernächsten Saison hinfällig. In der UEFA-Klubwertung liegen wir aktuell auf einem starken 21. Rang – und lassen damit internationale Größen wie Olympique Lyon, Inter Mailand oder SSC Neapel hinter uns.

Knapper Fight um die Top-20 in der Klub-Rangliste:

Kleiner Wermutstropfen: Die Saison 2017/18 ist mit 21,000 Punkten unsere aktuell stärkste Spielzeit und fällt bald aus der Wertung. Mit 16,000 Punkten sind wir heuer aber auf dem besten Weg, diesen „Verlust“ zu kompensieren.

Bei der Länderwertung dürfte es in nächster Zeit kaum zu größeren Bewegungen kommen. In dieser hatte Österreich ebenfalls seine stärkste Saison 2017/18 (9,750), die bald aus der Fünfjahreswertung fällt. Mit aktuell 9,400 Punkten und noch drei international spielenden Teams sind wir gemeinsam aber auf einem guten Weg, den aktuellen Gesamtscore von 37,850 weiter in die Höhe zu schrauben.

Platz sieben haben aktuell die Niederlande inne, doch mit 44,300 Gesamtpunkten ist deren Vorsprung nicht mehr einzuholen. Dafür sind wir aber nach hinten abgesichert und genießen rund 3,500 Zähler Abstand auf das neuntplatzierte Russland. Die Chancen auf einen langfristigen UCL-Fixstarter Österreich stehen also sehr gut, dafür würde nämlich eine Platzierung unter den besten zehn Ländern genügen. 

Wie setzt sich die Fünfjahreswertung zusammen?

Der Koeffizient wird durch einen Durchschnittswert errechnet: Die gesammelten Punkte werden jeweils durch die Anzahl der Klubs geteilt, die einen Verband in der jeweiligen Saison in den drei UEFA-Bewerben vertreten. Das Ergebnis zählt man dann mit den Resultaten der letzten vier Spielzeiten zusammen, um den Koeffizienten zu berechnen.

Die Klub-Rangliste berücksichtigt alle Ergebnisse eines jeden Klubs im Europapokal und bestimmt, ob der jeweilige Verein bei zukünftigen Auslosungen gesetzt oder ungesetzt ist.

Wie viele Punkte gibt es eigentlich für …?

Siege in der Qualifikation und den Play-offs (UCL, UEL, UECL): 1
Unentschieden in der Qualifikation und den Play-offs (UCL, UEL, UECL): 0,5

Siege ab der Gruppenphase (UCL, UEL, UECL): 2
Unentschieden ab der Gruppenphase (UCL, UEL, UECL): 1

Bonus für die Teilnahme an der UCL-Gruppenphase: 4
Bonus für die Teilnahme am Achtelfinale (UCL): 4

Gruppensieger (UEL): 4
Gruppenzweiter (UEL): 2
Gruppensieger (UECL): 2
Gruppenzweiter (UECL): 1

Jede Runde, die ein Klub ab dem Achtelfinale erreicht (UCL, UEL): 1
Jede Runde, die ein Klub ab dem Halbfinale erreicht (UECL): 1