Kooperationsspieler im Fokus

Mit Liefering und Graz in „Liga Zwa“

Für unseren Fußball von morgen setzen wir auf zahlreiche Talente im Kader. Die nötige Spielzeit für ihre Entwicklung bekommen sie unter anderem bei unserem Kooperationsklub FC Liefering bzw. im Falle von Mamadou Sangare beim GAK in der 2. Liga. 14 Runden sind in dieser bislang gespielt und Liefering steht mit einigen Kooperationsspielern von uns auf einem starken zweiten Platz. Wer sich dabei bislang besonders ins Rampenlicht spielen konnte und wer noch auf seine Chance wartet, erfahrt ihr hier:

Roko Simic

Der 18-jährige Stürmer geht auch dorthin, wo es wehtut, und macht die Duelle für jeden Abwehrspieler zum Albtraum. Zudem zeigt sich Roko physisch enorm stark für sein Alter. Seinen Job als Angreifer, das Toreschießen, hat er ebenfalls in Fleisch und Blut verinnerlicht und kommt in elf Zweitliga-Spielen für Liefering auf stolze sieben Tore. Zuletzt rückte er für den verletzten Benji Sesko in unseren Kader auf und feierte sein Bundesliga- bzw. UCL-Debüt.

Amankwah Forson

Mit seiner Schnelligkeit und Wendigkeit sorgt Amankwah vor allem über die Außenbahn für Gefahr. Der 18-Jährige weiß Chancen für seine Mitspieler zu kreieren. Auf seinem Konto stehen nach 14 gespielten Partien neben vier Assists auch zwei Treffer.

Dorgeles Nene

Während Amankwah Forson meist von links für Wirbel sorgt, setzt Dorgeles als Rechtsaußen die gegnerische Abwehr unter Druck. Dabei stellt er sowohl seine Treffsicherheit als auch seine Künste als Vorlagengeber unter Beweis. Beachtliche sechs Tore und ebenso viele Vorlagen stehen in 14 Einsätzen zu Buche.

Samson Tijani

Zu Saisonbeginn kam Samson noch zu keinen Einsätzen, doch das Warten lohnte sich für den 19-jährigen Nigerianer. Gerade in den letzten Wochen etablierte sich Samson immer mehr im defensiven Mittelfeld der Lieferinger und spielte die letzten vier Spieltage stets von Anfang an. So kann es weitergehen.

Luis Vasquez

„Lucho“ laboriert seit Anfang der Saison an einer schwierigen Schulterverletzung. Zu Einsätzen kam der groß gewachsene Kolumbianer deshalb noch nicht. Wir drücken ihm die Daumen für ein möglichst schnelles Comeback!

Daniel Owusu

Der 18-Jährige glänzt vor allem als pfeilschneller Joker, der müden Gegnern das Leben schwer macht. Daniel erwischte einen guten Saisonstart, musste dann aber verletzungsbedingt für einige Zeit aussetzen. Ende Oktober feierte er sein Comeback und konnte prompt einen Assist beisteuern. In Rotation mit Forson und Nene stellt er die vielleicht beste Flügelzange der Liga. 

Mamadou Sangare (GAK)

In Graz zeigt Mamadou seine Qualitäten als klassischer Zehner. Feine Technik und starke spieleröffnende Pässe stehen dabei auf dem Tagesprogramm. Der Malier ist aus der GAK-Startelf nicht wegzudenken und spielte an jedem bisherigen Spieltag von Anfang an. Dabei gelangen ihm vier Treffer sowie eine Vorlage. Mit den Grazern steht Mamadou aktuell auf einem souveränen achten Platz im Mittelfeld. 

Bryan Okoh

Am heutigen Sonntag gab es die Hiobsbotschaft: Bryan hat sich im Training der Schweizer A-Nationalmannschaft, in deren Kader er erstmals einberufen wurde, einen Kreuzbandriss zugezogen. Bislang war es eine Bilderbuch-Saison für den 19-jährigen Verteidiger. Wie einst Dayot Upamecano überzeugte er diese Saison als schneller, kompromissloser Abwehrspieler mit guter Übersicht im Offensivspiel. Nach elf Startelf-Einsätzen für den FC Liefering stand er in letzter Zeit vermehrt bei uns im Kader. Beim ÖFB Cup-Duell gegen Kalsdorf in der 2. Runde feierte er sein Pflichtspieldebüt für uns und erzielte dabei prompt auch seinen Premierentreffer. Davon wünschen wir uns mehr – come back stronger, Bryan! 

Mamady Diambou

Der Malier erinnert mit seiner Spielweise stark an Diadie Samassekou und Mo Camara. Er macht mit sehr gutem Stellungsspiel und seiner Zweikampfstärke auf sich aufmerksam. In den ersten neun Runden war der wendige Balleroberer fester Bestandteil im Team von Trainer Rene Aufhauser, zuletzt stand er regelmäßig in unserem Kader.

Daouda Guindo

Dynamisch und immer auf Ballhöhe: So einen Außenverteidiger wünscht sich jeder Trainer! Daouda durfte sein Talent in dieser Saison auch schon bei uns aufblitzen lassen. Beim FC Liefering kommt er derweil auf fünf Einsätze, wo er seinen Drang nach vorne gar mit einem Treffer unterstreichen konnte.

Maurits Kjaergaard

Unser Däne macht den Spagat zwischen Bundesliga und 2. Liga quasi im Wochentakt. Maurits konnte schon einiges an Spielpraxis bei uns sammeln, kam aber auch beim FC Liefering auf fünf Einsätze. Mit seiner Physis ist er für die Zweikämpfe im Mittelfeld bestens gewappnet und sucht sein Glück vor allem in der Offensive. Dort zeigt er seine starke Schusstechnik und tritt auch als Vorlagengeber in Erscheinung.

Unser Wissenscheck für die Länderspielpause: