Viel Neues

Stephan Reiter stellte zum Saionstart die wirtschaftlichen Neuerungen im Klub vor

Eine neue Saison ist auch immer eine Weichenstellung. So haben wir auf der Seite unserer Partner und Sponsoren sowie an der infrastrukturellen Front neue Schritte gesetzt. Unser Geschäftsführer Stephan Reiter erwähnte die Neuerungen schon in der gestrigen Pressekonferenz.

Nicht nur das Zuschauerinteresse, sondern auch jenes der Partner und Sponsoren ist groß. Neben unserem Hauptsponsor Red Bull sowie den Premium Partnern Rauch, A1 und Nike, den Official Partnern Wiener Städtische Versicherung, Stiegl, Salzburg Verkehr bzw. den regionalen Partnern HCS (Autoersatzteile), G.A.S. (Werbeagentur), Krautgartner (Buspartner), Progress (Außenwerbung) und offset5020 (Druckerei) konnten zur neuen Saison folgende Partnerschaften verlängert bzw. neu geschlossen werden:

  • Mit Premium Partner Audi wurde die Zusammenarbeit bis 2024 verlängert.
  • Mit den Official Partnern Raiffeisen und Mastercard gibt es erneuerte Vereinbarungen bis 2023 bzw. 2022.
  • Die Thalheim Heilwasser GmbH (bis 2022) und ADMIRAL (bis 2023) sind neu im Pool der Official Partner.
  • Mit Philips wurde eine Medical-Kooperation bis 2024 abgeschlossen.
  • Das Unternehmen Topps (weltmarktführend bei Sammelkarten) ist neuer Partner für den Bullidikidz-Club mit einer Vereinbarung bis 2024.
Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Sturm Graz

Die Red Bull Arena in neuem Gewand

Während der Sommerpause gab es in der Red Bull Arena jede Menge Baulärm, der sich aber mittlerweile fast schon gelegt hat und dessen Folgen in vielen Bereichen positive Auswirkungen haben.

Neuer VIP-Bereich

Der großräumige und erst Anfang Mai gestartete Umbau des VIP-Bereichs der Red Bull Arena steht kurz vor dem Abschluss. Bei diesem Großprojekt wurde der Vorplatz der Arena neu gestaltet. Das ehemalige VIP-Zelt gibt es nicht mehr, es kam u. a. zu einem Neubau mit großzügigen Glasfronten, zu einer teilweisen Überdachung des Zutrittsbereichs sowie zu einer Modernisierung des Restaurants Bulls’ Corner. Insgesamt wurde dadurch ein Zuschauerbereich geschaffen, der 700 Gästen (60 mehr als aktuell) Platz bietet. Zudem wurde der Sky-Balkon mit neuen, noch bequemeren Stühlen ausgestattet.

Rollstuhlplätze, Medienbalkon und Rasen

Einen Ausbau gab es auch bei den Rollstuhlfahrerplätzen, wo durch die neue Positionierung eine deutlich bessere Sicht auf das Spielfeld bzw. die Vidiwall entstanden ist. Ebenfalls neu ist ein zusätzlicher Medienbalkon im Oberrang der West-Seite, der vor allem bei internationalen Spielen mehr Raum für die Medienarbeit schafft. Und auch der Rasen in der Red Bull Arena wurde ausgetauscht und durch ein neues, angesätes Grün ersetzt.

Erstes 5G-Stadion Österreichs

Auch im Bereich Digitalisierung schreiten wir voran und haben – gemeinsam mit Premium Partner A1 – die Red Bull Arena als erstes Stadion Österreichs mit 5G ausgerüstet.