Gegen die Admira zurück aus der Pause

Erste Partie nach der Länderspiel-Unterbrechung

Zurück aus der Länderspielpause, zurück in der Red Bull Arena. Am Samstag empfangen wir im Rahmen des 15. Spieltags der ADMIRAL Bundesliga um 17:00 Uhr den FC Flyeralarm Admira.

Die wichtigste Information vorab: Das Spiel wird unter den vorab kommunizierten Vorgaben der Bundes- und Landesregierung durchgeführt. Wir richten an dieser Stelle nochmals die dringende Bitte an jeden Besucher, beim Stadionbesuch auf die allgemeinen Hygieneregeln zu achten und bei Krankheitssymptomen unbedingt zu Hause zu bleiben. 

Des Weiteren stellen wir aufgrund der derzeit herrschenden epidemiologischen Lage allen Ticketkäufern und Dauerkarten-Besitzern die Entscheidung über den Spieltagsbesuch frei und räumen allen die Möglichkeit ein, ihr Ticket für die anstehende Admira-Partie ebenfalls im Zweitmarkt zum Verkauf anzubieten. Wir als Klub werden jedes angebotene Ticket auf der Plattform zurückkaufen.

Im Hinrunden-Duell kam es zu einem harten Kampf in der Südstadt. Lange Zeit blieben die Tore aus, ehe Junior Adamu in Minute 81 mit einem starken Kopfball-Heber zum Matchwinner avancierte. Tore sind unsererseits für Samstag aber quasi garantiert, immerhin trafen wir seit 43 Bundesliga-Heimspielen in Folge. Solch eine Serie gelang noch keiner anderen Bundesliga-Mannschaft. Das letzte torlose Heimspiel datiert vom 10. März 2019 mit einem 0:0 gegen Sturm Graz.

Die auf Rang neun liegende Admira zeigt sich in dieser Saison vor allem bei Standardsituationen gefährlich und konnte schon zehn Treffer nach ruhenden Bällen verbuchen – das ist ligaweiter Bestwert. Wir zeigen aber defensiv mit nur zwei Standard-Gegentreffern auf – ebenfalls Liga-Spitze!

Und schließlich ist das Spiel gegen Mödling auch ein richtungsweisendes Duell, was unsere Formkurve betrifft, denn bereits am Dienstag steht ein großer UEFA Champions League-Abend in Lille auf dem Programm. Die dazugehörige Fanreise muss leider abgesagt werden, weitere Informationen zur Situation in Salzburg ab Montag folgen zeitnah.

Personelles

Zlatko Junuzovic (Ferse), Sekou Koita (Knie), Bryan Okoh (Knie), Kamil Piatkowski (Knöchel) und Albert Vallci (Achillessehne) fehlen verletzungsbedingt.

Nicolas Capaldo ist wegen einer Gelb-Sperre nicht dabei.

Statements

Matthias Jaissle über …

… seine Auszeit:

Ich bin wieder topfit und voller Vorfreude, dass ich am Samstag dabei sein kann. Es war dann doch der eine oder andere Tag zu viel, den ich meine Mannschaft nicht sehen konnte. Jetzt freue ich mich sehr, dass es wieder losgeht.

… über das Admira-Spiel:

Wir haben es ja in den letzten Wochen schon gesehen, dass uns die Gegner das Leben schwer machen. Das wird am Samstag sicherlich auch wieder der Fall sein. Wir wissen es ja noch vom Hinspiel, wo sich die Admira sehr gut gegen uns aufgestellt hat und es sehr gut gemacht hat. Es war ein knappes Spiel. Dementsprechend sind wir für Samstag gewappnet und wissen auch, dass wir sie auf keinen Fall unterschätzen dürfen.

Nicolas Seiwald über …

… seine Entwicklung in den letzten Monaten:

Es fühlt sich für mich richtig gut an. Sicher ist alles sehr schnell gegangen. Ich kann mich auch noch gut an mein Debüt gegen Sturm erinnern, wo wir verloren haben. Mittlerweile sind schon so viele weitere Spiele, auch mit etlichen Siegen, dazugekommen, und ich hoffe, dass es noch viele weitere geben wird.

… das anstehende Duell:

Uns erwartet am Samstag sicher eine aggressive Mannschaft, die auch fußballerisch gut ist. Was sie können, haben sie ja schon im Hinspiel gezeigt. Auf die Admira wiederum wartet eine junge Truppe, die Hunger auf Siege hat und das Spiel unbedingt gewinnen will.

Die letzten BL-Duelle gegen die Admira: 

14.08.2021  FC Flyeralarm Admira – FC Red Bull Salzburg    0:1
13.03.2021  FC Red Bull Salzburg – FC Flyeralarm Admira    3:1
05.12.2020  FC Flyeralarm Admira – FC Red Bull Salzburg    1:0
01.12.2019  FC Flyeralarm Admira – FC Red Bull Salzburg    1:1
25.08.2019  FC Red Bull Salzburg – FC Flyeralarm Admira    5:0