Neuer Monat, neues Glück

Schlussspurt im Herbstdurchgang

In unserem vorletzten Bundesliga-Spiel des Jahres 2021 empfangen wir am Samstag um 17:00 Uhr den TSV Hartberg in der Red Bull Arena.

Nachdem die vergangenen Partien nicht vom ganz großen Erfolg gekrönt waren, gilt es jetzt vor der Winterpause, noch mal voll anzugreifen. Unsere Roten Bullen hatten erstmals seit längerer Zeit die Möglichkeit, einige Tage in Ruhe durchzuatmen – keine englische Woche, keine Länderspiele. Die Akkus sind also geladen, wenn wir am Samstag den TSV Egger Glas Hartberg in der Red Bull Arena empfangen.

Das Hinspiel im August fiel unter die Kategorie „Sieg ist Sieg“. Nicolas Capaldo schoss uns damals mit seinem Premierentreffer gegen die tief stehenden Oststeirer zum 1:0-Arbeitserfolg. Geht der Blick noch weiter zurück in die Vergangenheit, wird allerdings klar, dass unsere Spiele gegen den TSV eigentlich immer Freude zu bereiten wussten. In insgesamt neun Aufeinandertreffen holten wir 25 von 27 möglichen Punkten. Noch mehr Lust auf den kommenden Samstag dürfte unsere BL-Torquote gegen die Hartberger machen: 3,9 Treffer gelangen uns im Schnitt.

Am vergangenen Wochenende lieferte sich Hartberg einen wahren Last-minute-Krimi mit dem LASK. Sturmtank Dario Tadic antwortete auf den späten Ausgleich der Linzer mit dem 2:1-Siegtreffer in der Nachspielzeit. Ansonsten gleicht die Formkurve der Russ-Elf in dieser Saison eher einem Wellengang. Der daraus resultierende Schnitt befördert die Hartberger mit 20 Zählern aktuell genau ins Mittelfeld der Liga auf Rang sechs.

Wir wollen die Chance nutzen, um im vorletzten Bundesliga-Spiel vor der Winterpause noch mal unsere Position als souveräner Tabellenführer zu unterstreichen. Ein Sieg gegen Hartberg wäre zudem wichtig, um mit einem Erfolgserlebnis Momentum für unser letztes Spiel der UEFA Champions League-Gruppenphase am Mittwoch gegen Sevilla aufzubauen.

Kostenlos einschalten: Bei uns im Ticker sowie im Bullenfunk könnt ihr das Spiel gegen den TSV Hartberg live verfolgen.

Personelles

Bernardo (Knie), Zlatko Junuzovic (Ferse), Sekou Koita (Knie), Bryan Okoh (Knie) und Albert Vallci (Achillessehne) fehlen verletzungsbedingt.

Max Wöber fällt mit einem Muskelfaserriss in der Wade für den Rest der Herbstsaison aus. Mohamed Camara ist aufgrund einer Gelb-Sperre nicht dabei.

Ob Noah Okafor (Oberschenkel) eingesetzt werden kann, ist fraglich.

Statements

Matthias Jaissle über …

… den Gegner:

Hartberg ist ein sehr unangenehmer Gegner, das wissen wir noch aus dem Hinspiel. Da haben sie uns vor große Probleme gestellt und es war eine sehr enge Partie. Hartberg hat gezeigt, dass sie auch die großen Mannschaften in der Liga schlagen können, haben gegen den WAC und Sturm Graz gewonnen. 

… die Kadersituation:

Die Liste der Ausfälle ist bei uns momentan sehr lang. Aber wir lamentieren nicht rum, sondern freuen uns viel mehr darüber, dass Jerome Onguene wieder zurück ist. Er hat wieder voll trainiert und dabei einen guten Eindruck hinterlassen. Auch Kamil Piatkowski ist wieder dabei und kommt, wie auch Oumar Solet, immer besser in Schwung. Wir wussten von Beginn der Saison an, dass es viele Spiele geben wird und wir einen sehr guten Kader haben. Wir können die lange Verletztenliste gut kompensieren.

Andreas Ulmer über …

… über das Spiel am Samstag:

Die Statistik zu dieser Begegnung ist egal, es startet bei 0:0. Wie wir kürzlich gesehen haben, können auch wir ein Spiel verlieren, wenn nicht alles passt. Das sollte allerdings nicht zu oft in einer Saison passieren. 

… die letzten drei Partien vor der Winterpause:

Wir müssen unsere Basics noch mal so richtig auf den Platz bringen. Das ist uns in den letzten Spielen vielleicht nicht genauso gut gelungen, wie wir es uns gewünscht hätten. Wir haben jetzt noch drei Heimspiele, die wollen wir alle gewinnen. Wenn wir konzentriert bleiben, alles andere ausblenden und am Platz gemeinsam agieren, dann wird das gut für uns ausgehen.

Faktencheck

  • Ulmer & Co. kassierten in den ersten 16 Spielen dieser ADMIRAL Bundesliga-Saison nur elf Gegentore – zum Vergleichszeitpunkt zuletzt 2010/11 so wenige (10) – und blieben dabei sieben Mal ohne Gegentor.

  • Wir sind im Kalenderjahr 2021 in Bundesliga-Heimspielen ungeschlagen (15 Siege, zwei Remis) und erzielten in diesen 17 Heimspielen 49 Tore (im Schnitt 2,9 pro Spiel).

  • Hartberg-Stürmer Dario Tadic erzielte am 16. Spieltag seinen dritten Doppelpack in dieser Spielzeit – so viele wie sonst nur Karim Adeyemi, Markus Pink und Kelvin Yeboah.

Die letzten BL-Duelle mit dem TSV Hartberg:

28.08.2021     TSV Hartberg – FC Red Bull Salzburg     0:1 (0:1)
30.01.2021     TSV Hartberg – FC Red Bull Salzburg     0:3 (0:2)
04.10.2020     FC Red Bull Salzburg – TSV Hartberg     7:1 (2:0)
28.06.2020     FC Red Bull Salzburg – TSV Hartberg     3:0 (1:0)
07.06.2020     TSV Hartberg – FC Red Bull Salzburg     0:6 (0:4)
14.12.2019     TSV Hartberg – FC Red Bull Salzburg     2:2 (1:1)
14.09.2019     FC Red Bull Salzburg – TSV Hartberg     7:2 (2:1)
24.11.2018     TSV Hartberg – FC Red Bull Salzburg     0:4 (0:0)
18.08.2018     FC Red Bull Salzburg – TSV Hartberg     2:0 (0:0)