Spitzenspiel als Halbfinal-Vorgeschmack

Heimspiel mit 3G-Regelung

Wir schließen diese besondere Woche mit nicht weniger als dem Bundesliga-Spitzenspiel ab. Zur 20. Runde der ADMIRAL Bundesliga empfangen wir am Sonntag um 14:30 den Wolfsberger AC.

Erster gegen Zweiter, allein das verspricht einen tollen Fußballnachmittag. Nach unserem Comeback-Sieg beim Klassiker in Wien kommt es nun zu unserem ersten Bundesliga-Heimspiel 2022. Unser Gegner zeigt aktuell, dass er sein Formhoch aus dem Herbst auch ins Frühjahr mitgenommen hat, immerhin konnte kein anderes Team in den letzten zehn Bundesliga-Spielen so viele Punkte holen wie der Wolfsberger AC.

Wir wollen derweil unsere Heimstärke aus dem Vorjahr fortführen, als wir in der Bundesliga zu Hause ohne Niederlage blieben (17 Siege, zwei Remis). Gleichzeitig sind wir in der aktuellen Saison auf Rekordjagd. Aktuell stehen wir nach 19 Runden bei 48 Zählern. Seit Einführung der Drei-Punkte-Regel gelang das zuvor nur uns selbst 2018/19.

Das Duell an diesem Wochenende kann zudem als Vorgeschmack auf das Halbfinale im UNIQA ÖFB Cup gesehen werden, wo wir in weniger als zwei Wochen am 2. März auswärts auf die Kärntner treffen. Die Gesamtbilanz gegen die Truppe von Robin Dutt spricht klar für uns, allerdings wusste der WAC uns auch schon Zähler abzuknöpfen. In unseren letzten 25 Bundesliga-Duellen mit den Wölfen gingen wir nur zwei Mal als Verlierer vom Platz und 14 Mal als Sieger – immerhin neun Mal kam es zur Punkteteilung.

Kommt in die Red Bull Arena!

Aufgrund der weiteren Lockerungen der Bundesregierung ist der Spieltagsbesuch in der Red Bull Arena von nun an mit 3G- statt 2G-Nachweis möglich. Auf unserer Ticketing-Seite findet ihr immer alle aktuellen Infos dazu. Unser Auftritt am vergangenen Mittwoch in der Königsklasse vor ausverkauftem Haus hat gezeigt, wie sehr uns eure Unterstützung eigentlich gefehlt hat. Umso mehr hoffen wir deshalb auch im Bundesliga-Spitzenspiel auf euren Support. „Kommt so zahlreich wie möglich“, appelliert Matthias Jaissle.

Natürlich wird es auch wieder das Raiffeisen Pausenspiel geben, dabei wechselt die Art der Challenge an den Spieltagen. Wie gewohnt könnt ihr euch beim Besuch in der Red Bull Arena über unsere App anmelden. Drei glückliche Kandidaten haben dann die Chance auf 1.000,– €.

Personelles

Bernardo (Knie), Sekou Koita (Knie), Bryan Okoh (Knie), Mamady Diambou (Oberschenkel) und Benjamin Sesko (Oberschenkel) fallen verletzungsbedingt aus.

Jerome Onguene ist vom Afrika-Cup mit Malaria zurückgekehrt und fehlt damit für unbestimmte Zeit. Noah Okafor hat im Spiel gegen Bayern München eine Muskelverletzung im rechten Oberschenkel erlitten und steht länger nicht zur Verfügung.

Max Wöber ist aufgrund einer Gelb-Sperre nicht dabei.

Statements

Matthias Jaissle …

… über den WAC:

Ich bin nicht überrascht, dass der WAC so stark spielt. Sie haben eine richtig gute Mannschaft und einen guten Trainer. Wir müssen am Sonntag wirklich auf der Hut sein. Sie haben vor allem in der Liga gezeigt, wie konstant sie unterwegs sind, das ist beeindruckend. Dementsprechend stehen sie zu Recht auf dem zweiten Tabellenplatz und auch im Cup-Halbfinale. Uns steht ein absolutes Topspiel gegen einen richtig guten Gegner bevor.

… über das Duell gegen den Verfolger:

Nach einem Highlight unter der Woche kommt jetzt das nächste in der Meisterschaft. Da müssen wir wieder auf 100 Prozent kommen und alles versuchen, um den Abstand auf die Wolfsberger zu vergrößern.

Die letzten BL-Duelle mit dem WAC:

25.09.2021      RZ Pellets WAC – FC Red Bull Salzburg    0:2 (0:1)
28.04.2021      FC Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC    1:1 (0:0)
25.04.2021      RZ Pellets WAC – FC Red Bull Salzburg    1:2 (1:1)
20.12.2020      FC Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC    2:3 (0:0)
13.09.2020      RZ Pellets WAC – FC Red Bull Salzburg    1:3 (0:2)