Wie sich unsere Fanklubs und Spieler im Advent für den guten Zweck engagierten

Die Roten Bullen und ihre Fan-Familie haben auch heuer wieder ihr großes Herz unter Beweis gestellt und mit großartigem Engagement Weihnachtsstimmung und Freude verbreitet.

Alle Jahre wieder veranstaltet der FC Red Bull Salzburg im Rahmen eines Bundesliga-Heimspiels im Dezember ein Weihnachts-Special. Ein solches gab es daher beim Top-Heimspiel gegen Tabellenführer SCR Altach, wo beim alljährlichen Adventmarkt am Vorplatz auf der Westseite des Stadions auch in diesem Jahr wieder unsere Fans aktiv mit dabei waren und sich mit einem eigenen Glühweinstand für den guten Zweck engagierten. Mit leckerem Punsch, köstlich belegten Broten und selbst gebackenen Keksen verwöhnten die Raging Bulls“ die Fans in der Red Bull Arena, und ihre Mühe lohnte sich. Binnen kürzester Zeit hatte sich der Geheimtipp auf dem FC Red Bull Salzburg-Weihnachtsmarkt herumgesprochen, und der Reinerlös betrug am Ende knapp 1.000 Euro, die an die Organisation „Österr. Krebshilfe Salzburg“ übergeben werden konnten.

Im Namen des FC Red Bull Salzburg möchten wir uns an dieser Stelle für das großartige Engagement der Raging Bulls“ bedanken, die nicht nur zu Weihnachten, sondern bereits des Öfteren an Charity-Veranstaltungen beteiligt waren und diese auch immer besonders engagiert umsetzen!

 

HERZENSANGELEGENHEIT

Auch unsere Spieler waren heuer wieder zu Besuch auf der Kinder-Onkologie des Salzburger Landeskrankenhauses. Stellvertretend für die Roten Bullen waren Alexander Walke, Christian Schwegler und Jonatan Soriano direkt vor Ort, um bei den betroffenen Kids, Eltern und dem gesamten Pflegepersonal vorweihnachtliche Atmosphäre zu versprühen. Für unsere Spieler war der Besuch sehr ergreifend, da alle drei Familienväter sind und an diesem Tag nicht nur die jungen Patienten, sondern auch ihre Schicksale kennenlernten.

Für Alex, Chris und Jonny war der Besuch eine Herzensangelegenheit und immer wieder betonten sie, wie intensiv der Lebenswille der betroffenen Kinder und Jugendlichen zu spüren war. Unsere Spieler kamen aber natürlich nicht mit leeren Händen und übergaben unter anderem zehn unterschriebene Original-Trikots, stellten sich für Fotos und Autogramme zur Verfügung und als kleines Andenken wurden auch noch Bullidikidz-Schreibsets, -Caps, -Bags und -Schlüsselanhänger verteilt. Aber die größte Freude hatten die jungen Patienten, dass sie für einen Tag ihren Idolen so nahe sein konnten wie noch nie!

SINGEN FÜR DEN GUTEN ZWECK

Eine ganz besondere Weihnachtsidee hatten auch die Mitglieder unseres Fanklubs El Toro“, die erstmals die Aktion Weihnachtssingen“ ins Leben gerufen haben. Vor einigen Jahren wurde ein derartiges Weihnachtssingen mit großem Erfolg von den Fans von Union Berlin veranstaltet, und in diesem Jahr machten sich mit dieser tollen Aktion auch unsere Fanklub-Mitglieder daran, für besinnliche Weihnachtsstimmung zu sorgen.

Der Fanclub El Toro“ organisierte aus eigener Initiative eine Sängerin, einen Chor und eine Gitarristin für den akustischen Background. Der Fanclub Raging Bulls“ half bei der Umsetzung mit und stellte Glühwein und Brötchen zur Verfügung. Gemeinsam wurden so 1.500,– EUR an Spenden gesammelt, die zur Gänze der MS-Forschungsgesellschaft zugutekommen. Nachdem diese Aktion ein so großer Erfolg war, haben sich die Verantwortlichen auch gleich dazu bereit erklärt, das Weihnachtssingen auch im nächsten Jahr durchführen zu wollen.

Ein ganz besonderer Dank an den Fanklub El Toro“ für die Idee und Umsetzung dieser wunderbaren Aktion und den Raging Bulls“ für ihre tatkräftige Unterstützung.

Ö3-Wundertüte

Auch der FC Red Bull Salzburg hat sich heuer der Challenge gestellt und versucht, in der Sammelbox der Ö3-Wundertüte möglichst viele Handys zu sammeln, deren Erlös dann Kindern und Jugendlichen in Notlagen hilft. In Summe wurden 53 Handys gesammelt und der Erlös wird für den guten Zweck gespendet.