10.000,– EUR Preisgeld fließen an die soziale Einrichtung „die Rollschnecken“

Unsere Mannschaft bestach in der vergangenen Saison nicht nur mit erfolgreichem, sondern ebenso mit fairem Fußball. So belegten wir im UNIQA ÖFB Cup auch in der Fairplay-Wertung Rang eins.

In die Punktevergabe flossen u. a. das Verhalten der Spieler, Fans und Funktionäre ein, die Wertung wurde von den ÖFB Venue-Direktoren vorgenommen. Alle Vereine ab dem Viertelfinale nahmen an dieser Wertung teil.

Wir bedanken uns beim ÖFB für die Auszeichnung und freuen uns, eine besondere soziale Einrichtung mit der damit verbundenen Belohnung unterstützen zu können.

Den Betrag von 10.000,– EUR spenden wir an „Die Rollschnecken“, einen Förderverein der Schule für körperbehinderte Kinder, der 2005 von Eltern und Personen aus dem Schulteam gegründet wurde.

Stephan Reiter erklärt:

Wir freuen uns, dass wir den abgelaufenen Cup-Bewerb nicht nur sportlich prägen konnten, sondern auch durch das faire und korrekte Auftreten unserer Spieler und Fans Anerkennung erhalten haben. Mit den Mitteln dieses Fairplay Awards werden wir den Förderverein ‚Schule für körperbehinderte Kinder‘ finanziell unterstützen und dabei helfen, das Leben dieser Kinder und Jugendlichen in Sachen Mobilität, Selbstbestimmung und Kommunikation etwas einfacher zu gestalten.

Mannschaft bei Fan-Benefizgrillerei in der Red Bull Arena

Wir schließen uns mit dieser Spende einer Initiative unserer Fanclubs an, mit der die „Schule für körperbehinderte Kinder“ ebenfalls unterstützt wird. Aus diesem Grund gibt es heute auch eine Benefizgrillerei (ab 13:00 Uhr in der Nordkurve der Red Bull Arena), bei der die gesamte Mannschaft mit dabei sein wird und deren Erlös ebenfalls diesem Projekt zugutekommt.