Fanshop
Tickets

U11 erst im Finale geschlagen

Klare Steigerung im Turnierverlauf

Zum verlängerten Wochenende waren unsere U11-Burschen zu Gast in Graz beim JAZ GU-Süd. Nach der Anreise am Sonntag stand gleich ein freundschaftlicher Leistungsvergleich gegen eine jahrgangsgemischte U11/U12-Truppe vom JAZ Süd auf dem Programm. In einer – nicht nur aufgrund des Wetters – heißen Partie konnten unsere Jungbullen mit einer guten Leistung einen ungefährdeten 5:2-Sieg einfahren.

Am darauffolgenden Feiertag fand dann das JAZ-Jubiläumsturnier statt. Unsere Mozartstädter starteten mit einer 0:1-Niederlage gegen den First Vienna FC denkbar schlecht in den Bewerb. Die Wiedergutmachung folgte gegen den FC Stadlau – 2:0. Im letzten Gruppenspiel war somit alles möglich. Gegen die bissigen Burschen von Young Boys Klagenfurt mussten wir jedoch die zweite Niederlage des Tages verdauen. Der Turniermodus meinte es aber gut mit uns, da wir auch mit dem dritten Gruppenplatz das Viertelfinal-Ticket lösen konnten.

Nun zeigten unsere Jungbullen ein komplett anderes Gesicht. Tolles Pressing, Ballgewinne und ein gutes Kombinationsspiel mündeten aufgrund der mangelnden Chancenauswertung „nur“ in einem 1:0 gegen die Grazer Hausherren.

Im Halbfinale kam es zum Wiedersehen mit den Young Boys Klagenfurt. Diesmal präsentierten sich auch unsere Farben bissig, was ihnen ein tolles 3:1 und damit den Einzug in das Traumfinale gegen Rapid Wien sicherte. Gegen die Grün-Weißen waren unsere Akteure hellwach und konnten immer wieder mit guten Pressingmomenten und Ballgewinnen aufwarten. Aber auch im Spiel mit dem Ball wussten unsere Youngsters zu überzeugen. Als logische Folge ergaben sich fortwährend tolle Torchancen für unsere Farben.

Aluminiumpech sowie ein gut aufgelegter Wiener Schlussmann waren die Gründe, warum das Finale nach einem 0:0 in der regulären Spielzeit in einem Siebenmeterschießen entschieden werden musste. An diesem Tag zeigten sich die Hütteldorfer kaltschnäuziger und fixierten so den Turniersieg.

„Es gab Licht und Schatten in unserem Spiel. Die Burschen hatten viele gute Momente mit dem Ball, so wie wir es uns vorstellen. Aber es waren auch mehrere Situationen dabei, in denen wir uns anders verhalten müssen. Die Saison hat ja gerade erst begonnen, und wir wissen ganz genau, woran wir arbeiten müssen. Cool war die Steigerung im Turnierverlauf – insbesondere in der K.-o.-Phase“, fand Coach Deutinger-Salem ermutigende Schlussworte.

Pressekonferenz vor dem BL-Heimspiel gegen Lustenau
Livestream