Jungbullen setzen sich gegen Juventus, Bayern, Werder Bremen und Co. durch.

Red Bull Salzburg U10 - SG Quelle Fürth 1:0, Tor RBS: Pessentheiner

Red Bull Salzburg U10 - Borussia Mönchengladbach 1:2, Tor RBS: Pollmann

Red Bull Salzburg U10 -  AllstarTeam Qualli 5:0, Tore RBS: Ötztürk, Mahmuljin, Lechner (2), Sulzbacher

Red Bull Salzburg U10 - TSV 1864 Haag 5:0, Tore RBS: Dudaew, Sulzbacher, Mahmuljin, Sammer, Pollmann

Red Bull Salzburg U10 - TSG Hoffenheim 1:0, Tor RBS: Pollmann

Red Bull Salzburg U10 - Hertha BSC 0:0

Red Bull Salzburg U10 -  Gol Rijeka 3:0, Tore RBS: Lechner, Mahmuljin, Pollmann

Red Bull Salzburg U10 - FC Bayern München 1:0, Tor RBS: Lechner

Red Bull Salzburg U10 - 1860 München 0:0 5:4 n.E.

Kader RBS: Ötztürk, Scheurer, Czok, Huber, Sulzbacher, Lechner, Sammer, Omerovic, Pollmann, Pessentheiner, Dudaew, Mahmuljin

Bei diesem U10 Turnier in München nahmen insgesamt 40 Teams teil und die Jungbullen waren das Team, das es zu schlagen galt.

Denn schnell war klar, dass der Turniersieg nur über die Red Bulls laufen wird.

Die Jungbullen zeigten in allen Spielen Top-Leistungen setzten sich gegen internationale Topteams wie Bayern München, Werder Bremen, Juventus Turin durch.

Das Finale war an Spannung nicht zu überbieten. Gegen 1860 München gewannen die Salzburger im Siebenmeterschießen.

Überragend war Tormann Omerovic. Er hielt im Endspiel einen Siebenmeter. Im gesamten Turnierverlauf kassierte er kein einziges Gegentor.