Torschützen: Tomka (6), Reyer (2), Hajdini, Wirth

Mit einem ausgezeichneten fünften Platz verabschiedeten sich die Jungbullen in die Winterpause. Die U10 präsentierten sich in einer tollen Verfassung, hätten mit etwas Glück bei diesem hochkarätigen Turnier aber sogar noch besser abschneiden können. Die Salzburger starteten mit einem Remis gegen 1860 München in den Bewerb, ehe man sich – trotz optischer Überlegenheit – gegen die Stuttgarter Kickers knapp geschlagen geben musste. Schnell war klar, dass es trotz der Erfolge gegen Grödig, Unterhaching und Poing an diesem Tag nicht mehr für das Halbfinale reichen würde. Die Mannschaft von Emmanuel Faloba belegte mit nur einem Punkt Rückstand auf den Aufstiegsplatz Rang drei, konnte sich nun mit Duisburg im Platzierungsspiel messen, das knapp aber verdient mit 1:0 gewonnen wurde.

Ergebnisse

FC Red Bull Salzburg vs. 1860 München 1:1
FC Red Bull Salzburg vs. Stuttgart 0:1
FC Red Bull Salzburg vs. SV Grödig 3:0
FC Red Bull Salzburg vs. Unterhaching 2:1
FC Red Bull Salzburg vs. Poing 3:0
FC Red Bull Salzburg vs. Duisburg 1:0