In der Gruppenphase des 10. Internationalen Göll-Cups, bei dem wir unsere U11 vertreten durften, konnten wir wir uns durch zwei Siege gegen den USV Lamprechtshausen (4:1) und die starke erste Mannschaft des VfL Theesen (1:0) sowie ein Remis gegen LAZ Zell am See (1:1) den ersten Platz sichern. In der Zwischenrunde schlugen wir NK Bubamara Zagreb (3:2) und TSV 1860 Rosenheim (2:0) und holten uns somit frühzeitig einen Halbfinalplatz. Im letzten Gruppenspiel mussten wir uns gegen körperlich deutlich überlegene Innsbrucker mit 0:2 geschlagen geben.

Im Halbfinale ging es erneut gegen LAZ Zell am See. Wir lieferten wieder eine bärenstarke Partie ab und belohnten uns nach einigen vergebenen Torchancen schlussendlich mit dem 1:0-Siegtreffer.

Es kam nun nochmals zum Aufeinandertreffen mit Wacker Innsbruck im Finale. Wir hatten nichts zu verlieren und rackerten 15 Minuten bis zum Umfallen. Die Revanche ist uns aber leider nicht geglückt, und so haben sich die Innsbrucker den Turniersieg absolut verdient.

Die Trainer Mario Lindlbauer und Rudi Hinterseer sind dennoch sehr zufrieden:

Ein riesiges Kompliment an die gesamte Mannschaft! Trotz des Altersunterschiedes und der teils körperlichen Nachteile haben die Burschen immer versucht, Fußball zu spielen und ihre großartige Leistung schlussendlich mit dem zweiten Platz im U11-Bewerb gekrönt.

ERGEBNISSE

Red Bull Fußball Akademie vs. LAZ VS Zell am See; 1:1
Red Bull Fußball Akademie vs. USV Lamprechtshausen; 4:1
Red Bull Fußball Akademie vs. VfL Theesen I; 1:0
Red Bull Fußball Akademie vs. NK Bubamara Zagreb; 3:2
Red Bull Fußball Akademie vs. TSV 1860 Rosenheim; 2:0
Red Bull Fußball Akademie vs. FC Wacker Innsbruck; 0:2
Red Bull Fußball Akademie vs. LAZ VS Zell am See; 1:0
Red Bull Fußball Akademie vs. FC Wacker Innsbruck; 0:1