Abermals zeigten unsere Burschen eine gute Leistung

In der Gruppenphase konnten unsere Burschen zu Beginn zwei Siege gegen die SpVgg Unterhaching sowie den FC Mühldorf einfahren. Im letzten Gruppenspiel standen wir dann dem FC Bayern München gegenüber. Aufgrund einer bärenstarken Leistung fanden wir zahlreiche Chancen vor – leider trafen unsere Burschen in dieser Phase aber zwei Mal nur die Stange. Am Ende entschied der FC Bayern München das Spiel knapp mit 1:0 für sich.

Im anschließenden Viertelfinale boten wir dem FC Augsburg die Stirn und bezwangen den Gegner mit hohem Tempo und Einsatzwillen klar mit 3:0. Es folgte ein Halbfinal-Krimi gegen den TSV 1860 München. Unsere Burschen starteten wie aus der Pistole geschossen und gingen mit 1:0 verdient in Führung. Leider verabsäumten wir es aber, den Vorsprung auszubauen. Dies sollte in späterer Folge mit einem Gegentreffer zum 1:1 bestraft werden. Es folgte eine hoch spannende „Sudden-Death“-Verlängerung, welche beim Drei-gegen-Drei leider das bessere Ende für den TSV 1860 München fand. Im Spiel um Platz 3 mussten wir uns schließlich dem SSV Jahn Regensburg mit 0:2 beugen und somit war die 4. Endplatzierung amtlich.
 

Ergebnisse:

Red Bull Fußball Akademie vs. SpVgg Unterhaching; 2:0
Red Bull Fußball Akademie vs. FC Mühldorf; 5:1
Red Bull Fußball Akademie vs. FC Bayern München; 0:1
Red Bull Fußball Akademie vs. FC Augsburg; 3:0
Red Bull Fußball Akademie vs. TSV 1860 München; 1:2 (n.V.)
Red Bull Fußball Akademie vs. SSV Jahn Regensburg; 0:2