Hervorragende Leistung bei internationalem Vergleich

Wir begannen gegen Juventus Turin sehr fokussiert und hungrig und wollten unbedingt mit einem Sieg ins Turnier starten. Nach einer tollen Leistung belohnten wir uns leider nicht und mussten mit einem 0:1 den Platz räumen. Im nächsten Spiel gegen den KRC Genk starteten wir sehr gut ins Spiel und führten schnell und verdient mit 2:0. Leider spielten wir die Partie nicht konsequent zu Ende und verloren aufgrund von Unkonzentriertheiten noch mit 2:4. Im nächsten Match reichte es gegen den Freiburger SC nach einer tollen Leistung leider nur zu einem 0:0-Unentschieden, und somit standen wir praktisch mit dem Rücken zur Wand. In den nächsten beiden Spielen benötigten wir vier Punkte, um noch den Aufstieg ins Viertelfinale zu schaffen. Der erste Gegner war Borussia Dortmund. In einer spannenden Begegnung mit hohem Tempo konnten wir uns verdient mit 3:2 durchsetzen. Somit stand im letzten Gruppenspiel gegen die TSG Hoffenheim schon ein kleines Endspiel an, da wir einen Punkt benötigten, um den Aufstieg zu fixieren. Wir starteten sehr druckvoll und konnten schnell mit 1:0 in Führung gehen. Unsere Burschen versuchten, nachzusetzen, machten dies sehr gut und investierten viel, doch leider nutzten sie einige klare Torchancen nicht und bekamen noch den unglücklichen Gegentreffer zum 1:1. Dieses Ergebnis reichte dennoch für den Aufstieg.

Somit lösten wir unser Ticket fürs Viertelfinale. Hier bekamen wir es mit niemand Geringerem als dem FC Barcelona zu tun. Die Jungs gingen hoch motiviert in das Spiel, versuchten den Gegner früh unter Druck zu setzen und legten alles in die Waagschale. Am Ende setzte es gegen eine spielerisch sehr starke Mannschaft allerdings leider eine verdiente 0:3-Niederlage.

Im letzten Spiel um Platz 5 bekamen wir es erneut mit Juventus Turin zu tun. Unsere Burschen knüpften an die Leistungen des heutigen Tages an und dominierten die letzte Begegnung. Wir führten relativ rasch mit 3:0, versuchten nochmals nachzulegen und trafen noch zwei Mal Aluminium. Juventus konnte nichts mehr entgegensetzen, ihnen gelang lediglich noch der Anschlusstreffer zum 3:1. Somit beendeten wir dieses Turnier auf dem guten 5. Platz.

 

Ergebnisse:

Red Bull Fußball Akademie vs. Juventus Turin; 0:1
Red Bull Fußball Akademie vs. KRC Genk; 2:4
Red Bull Fußball Akademie vs. Freiburger SC; 0:0
Red Bull Fußball Akademie vs. Borussia Dortmund; 3:2
Red Bull Fußball Akademie vs. TSG Hoffenheim; 1:1
Red Bull Fußball Akademie vs. FC Barcelona; 0:3
Red Bull Fußball Akademie vs. Juventus Turin; 3:1