Knapper geht’s nicht!

Beim Webasto MiniCup in Gauting durchlebten die Jungbullen ein Wechselbad der Gefühle: Mussten die Burschen gegen Ulm noch den 2:2-Ausgleich in letzter Minute schlucken, schossen sie sich die Enttäuschung mit zwei überzeugenden Erfolgen gegen Greuther Fürth und Gastgeber Gauting von der Seele. Das Gruppenfinale um den Semifinaleinzug verlief ähnlich wechselhaft. 1:0-Führung, 1:2-Rückstand und ein umjubelter 2:2-Ausgleich gegen Bayern München bedeuteten: Wir sind weiter!

Turnierüberraschung Löchgau stellte sich unserer Truppe in den Weg – mit mäßigem Erfolg. Die Salzburger Equipe zeigte sich entfesselt und fegte mit einem souveränen 4:0 über den Kontrahenten hinweg. Im Endspiel gegen Unterhaching kam dann die Grausamkeit des Fußballs zum Vorschein. Denkbar knapp mussten sich die Lessacher-Schützlinge nach Elfmeterschießen mit 9:10 geschlagen geben.

Der Coach zieht positive Schlüsse: „Es war ein super Auftritt mit konstant starken Leistungen ohne Niederlage in einem stark besetzten Turnier!“

 

Ergebnisse:

Red Bull Fußball Akademie vs. SSV Ulm; 2:2
Red Bull Fußball Akademie vs. SpVgg Greuther Fürth; 3:1
Red Bull Fußball Akademie vs. Gautinger SC; 7:1
Red Bull Fußball Akademie vs. FC Bayern München; 2:2
Red Bull Fußball Akademie vs. FC Löchgau; 4:0
Red Bull Fußball Akademie vs. SpVgg Unterhaching; (2:2) 9:10