Wildes Remis in der Fremde

Der vierte Spieltag führte uns nach Elsbethen. Einmal mehr hatten wir gegen einen robusten und körperlich starken Gegner zu kämpfen. Ebenjener verstand es immer wieder, unseren Kasten mit weiten Pässen in die Spitze zu gefährden. Nicht unverdient gingen die „Hausburschen“ mit 2:0 in Front. Der tolle Anschlusstreffer kurz vor dem Pausenpfiff gab uns Hoffnung, mit der wir auch nach dem Seitenwechsel vehement auf den Ausgleich drückten. Zwar gelang uns das Zweite, allerdings hatte Elsbethen prompt die nächste Antwort parat – 2:3. Mit unbändigem Willen und starker Mentalität machten die Youngsters auch diesen Rückstand wett!