Insgesamt nahmen 48 Teams teil.

Red Bull Salzburg U11 - TSV Loffenau 5:0, Tore RBS: Dressl, Kameri, Slatin, Rottensteiner, Clement

Red Bull Salzburg U11 - SC Fürstenfeldbruck 1:1, Tor RBS: Rottensteiner

Red Bull Salzburg U11 - PMSC Vancouver 3:0, Tore RBS: Lechner, Christofori, Rottensteiner

Red Bull Salzburg U11 - FC Red Star Zürich 5:0, Tore RBS: Rottensteiner, Christofori, Dressl, Füreder, Kameri

Red Bull Salzburg U11 - SpVgg Landshut 6:0, Tore RBS: Kameri (2), Christofori (2), Füreder, Lechner

Red Bull Salzburg U11 - 1. FC Nürnberg 3:1, Tore RBS: Christofori, Lechner, Rottensteiner

Red Bull Salzburg U11 - TSV 1860 München 1:2, Tor RBS: Kameri

Red Bull Salzburg U11 - Norwich City 4:0, Tore RBS: Christofori, Slatin, Gertig, Lechner

Kader RBS: Saller, Kuljic, Tuba, Lechner, Atiabou, Christofori, Kameri, Rottensteiner, Gertig, Slatin, Dressl, Clement, Füreder

Insgesamt nahmen 48 Mannschaften am Cordial Cup teil und die U11 Red Bulls belegten beim Turnier den guten fünften Platz.

Dabei wäre sogar mehr möglich gewesen. Denn bis zum Viertelfinale gewannen die Salzburger fünf Spiele und spielten einmal Unentschieden. Doch dann kam das unglückliche Aus gegen 1860 München.

Mit 1:2 mussten sich die Salzburger geschlagen geben. So hieß es statt Halbfinale Spiel um Platz fünf, in dem es gegen Norwich City ging. Mit 4:0 gingen die Salzburger als Sieger vom Platz und belegten am Ende Rang fünf. Der Turniersieg ging an 1860 München.

Trainer Sascha Milicevic: "Kompliment an meine Jungs, die bei schwierigen Witterungsbedingungen ein tolles Turnier ablieferten. Letztendlich entschieden Details über Finalaufstieg oder Platz fünf. Dieses Mal muss man dem Auftreten meiner Jungs einen höheren Wert beimessen als dem Endergebnis."