SV Grödig U12 vs. FC Liefering U11 3:2 (0:1). Torschützen: Lechner, Sulzbacher

Von Beginn an entwickelte sich ein temporeiches und äußerst spannendes Spiel. Dominik Lechner, der durch einen weiten Ball aus dem Mittelfeld perfekt in Szene gesetzt wurde, erzielte nach 12 Minuten das 1:0 für die Salzburger. Aber auch die Grödiger waren oftmals gefährlich, erspielten sich einige Möglichkeiten, die von der U11 gut verteidigt wurden, bzw. hatte man in der einen oder anderen Phase das Glück auf seiner Seite.

Die Mannschaft von Robert Gierzinger fand in Durchgang zwei nicht mehr so gut in die Partie, was den Hausherren in die Karten spielte. Innerhalb von wenigen Minuten mussten die Jungbullen zwei Gegentreffer hinnehmen – ein Rückstand, dem die Salzburger lange nachlaufen sollten. Erst nach knapp 50 Minuten konnte Valentin Sulzbacher mit einem herrlichen Freistoßtreffer den Gleichstand herstellen. Praktisch im Gegenzug mussten die Jungbullen jedoch einen weiteren Treffer hinnehmen. In der Schlussphase konnten sich beide Schlussmänner einige Male auszeichnen, ein weiteres Tor für die Salzburger wollte aber nicht mehr gelingen. Somit blieb es beim knappen 2:3.

Nach der 3:2-Niederlage im direkten Duell liegt die Mannschaft von Robert Gierzinger aktuell auf Rang zwei in der Tabelle, knapp hinter dem Lokalrivalen aus Grödig.

Robert Gierzinger: „Trotz der Niederlage bin ich sehr zufrieden. Meine Mannschaft hat eine ordentliche Leistung gezeigt und sich stark präsentiert. Solche Spiele sind für unseren Entwicklungsprozess sehr wichtig.“