Torschützen: Tomka (7), Striednig (6), Wildmann (5), Tabernig (4), Erdogan (2), Zaic (2), Rackl (2), Smajlovic

In der Vorrunde siegten unsere Jungbullen von der U11 mit einem absolut überzeugenden und zielstrebigen Auftreten gegen Rosenheim, Burghausen und Seekirchen.

In der Zwischenrunde hatte es die Mannschaft von Trainer Florens Koch mit deutlich stärkeren Gegnern zu tun, entschied aber die ersten beiden Partien deutlich für sich. Im Spiel um den Gruppensieg gegen Wacker Innsbruck waren wir zwar die klar bessere Mannschaft, konnten aber die Chancen, die wir vorfanden, nicht nutzen und kamen über ein 1:1-Unentschieden nicht hinaus, konnten letzten Endes aber dennoch  als Tabellenerster der Zwischenrunde ins Halbfinale aufsteigen, wo LASK Linz als Gegner wartete.

Die Mannschaft nutzte das offensive Pressing der Linzer durch schönen und zielstrebigen Kombinationsfußball eiskalt aus und ging in diesem Spiel nach einer beeindruckenden Leistung mit einem 4:0-Sieg vom Platz.

Im Finale ging es gegen das körperlich sehr starke Team von Gol Rijeka. Doch wie bereits schon im Halbfinale dominierte man das Spiel nach Belieben und ließ den Kroaten keine Chance.
 

Ergebnisse

FC Liefering U11 vs. TSV 1860 Rosenheim; 3:0
FC Liefering U11 vs. SV Wacker Burghausen; 6:1
FC Liefering U11 vs. LAZ Seekirchen; 3:0
FC Liefering U11 vs. SV Planegg-Krailling; 2:0
FC Liefering U11 vs. LAZ Zell am See; 6:1
FC Liefering U11 vs. Wacker Innsbruck; 1:1
FC Liefering U11 vs. LASK Linz; 4:0
FC Liefering U11 vs. Gol Rijeka; 4:0