Torschützen: Selimbasic (2), Memic (2), Freund, Reiterer, Pagitsch

Die Jungbullen gingen sehr engagiert und motiviert in das erste Spiel gegen die Admira und konnten das Spielgeschehen von Beginn weg an sich reißen. Durch das aggressive Pressing hatten unsere Jungs viele Ballgewinne zu verzeichnen, oftmals fehlte aber noch die Genauigkeit im letzten Pass. Letztlich gelang aber doch das verdiente 1:0, das gleichzeitig der Endstand im Auftaktspiel war.

Im Spiel gegen die Rieder entwickelte sich zunächst eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Nachdem unsere Mannschaft mit 1:0 in Führung gehen konnte, kassierte sie aber nach einer Unachtsamkeit bei einer Standardsituation noch den Ausgleich. Kurz vor Abpfiff gab es noch eine riesige Chance auf den Sieg, aber es blieb beim 1:1, mit dem keiner der Jungs zufrieden war.

Im Rückspiel gegen die Admira waren die Jungbullen darauf bedacht, eine Reaktion zu zeigen, was schließlich auch gelingen sollte. Sie übernahmen sofort das Kommando und siegten verdient mit 3:0.

Beim letzten Spiel gegen Ried ging es dann um den Turniersieg. Wieder taten sich die Jungbullen gegen gut aufspielende Rieder zunächst schwer und gerieten 0:1 in Rückstand. Unsere Mannschaft zeigte aber eine tolle Reaktion, konnte die Partie dank eines Doppelpacks von Elias Memic doch noch zu ihren Gunsten drehen und feierte somit den Turniersieg.

Ergebnisse

FC Red Bull Salzburg U11 vs. FC Flyeralarm Admira U11; 1:0
FC Red Bull Salzburg U11 vs. SV Guntamatic Ried U12; 1:1
FC Red Bull Salzburg U11 vs. FC Flyeralarm Admira U11; 3:0
FC Red Bull Salzburg U11 vs. SV Guntamatic Ried U12; 2:1