Torschützen: Schaider (3), Masching (2), Bahadir, Werner, Würzburger

In diesem topbesetzten Turnier, bei dem die besten internationalen Nachwuchsleistungszentren vertreten waren, konnten wir uns zum Auftakt mit 1:0 gegen den SC Freiburg durchsetzen. In den beiden darauffolgenden Gruppenspielen gegen den FC Augsburg und den VfL Kurpfalz Mannheim-Neckarau kamen wir trotz guter Leistungen leider jeweils nicht über ein 1:1 hinaus. Im letzten Spiel der ersten Gruppenphase mussten wir uns einem starken FC St. Pauli deutlich mit 0:4 geschlagen geben.

Als Gruppenvierter spielten wir im unteren Play-off um die Plätze 9 bis 16. Unsere Burschen zeigten dort drei richtig starke Spiele. Konnten wir in der ersten Begegnung gegen Werder Bremen unsere Überlegenheit noch nicht in Zählbares ummünzen (Endstand: 0:0), so siegten wir gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 1:0 und gegen die Stuttgarter Kickers souverän mit 4:1.

Im Spiel um Platz 9 mussten wir uns dann der TSG 1899 Hoffenheim aber knapp mit 0:1 geschlagen geben.
 

Ergebnisse:

Red Bull Fußball Akademie vs. SC Freiburg; 1:0
Red Bull Fußball Akademie vs. FC Augsburg; 1:1
Red Bull Fußball Akademie vs. VfL Kurzpfalz Neckarau; 1:1
Red Bull Fußball Akademie vs. FC St. Pauli; 0:4
Red Bull Fußball Akademie vs. SV Werder Bremen; 0:0
Red Bull Fußball Akademie vs. 1. FC Kaiserslautern; 1:0
Red Bull Fußball Akademie vs. Stuttgarter Kickers; 4:1
Red Bull Fußball Akademie vs. TSG 1899 Hoffenheim; 0:1