U11 lässt Erfolg leichtfertig liegen

„Ist aber auch eine wichtige Erfahrung.“

Am Akademiegelände der Wiener Austria trafen wir uns zum Leistungsvergleich mit den violetten Alterskollegen. Unserer Mannschaft gelang gegen körperlich klar überlegene Hauptstädter ein Start nach Maß, nach einer tollen Ballstafette gelang uns früh die Führung. Es entwickelte sich in der Folge eine ansehnliche Partie mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Mit einem 2:1-Vorsprung im Gepäck ging es in die Halbzeitpause.

Bei einer entschlosseneren Chancenverwertung hätten wir den Sack beim Stand von 3:1 frühzeitig zuknoten können. Doch so kam es, dass unsere Burschen durch individuelle Fehler am Ende noch eine bittere 3:4-Niederlage hinnehmen mussten. „Die Leistung beider Teams an diesem heißen Samstag war beeindruckend! Schnelle Ballstafetten, sehenswerte Treffer und leidenschaftlicher Einsatz – Klasse! Leider ließen sich die Burschen sprichwörtlich in letzter Sekunde die Butter vom Brot nehmen. Nach einem 3:1-Vorsprung noch mit 3:4 zu verlieren, ist bitter, aber auch eine gute und wichtige Erfahrung für die weitere Entwicklung“, blies Trainer Hinterseer nicht lange Trübsal.