U11 mit schwerem Stand gegen Jahrgangsältere

Wir ziehen gute Lehren

Der Auftakt gegen Ried verlief äußerst vielversprechend. Kompakt in der Defensive und variabel in der Offensive, so lautete das Rezept unserer gut aufgelegten Burschen. Treffer Nummer eins kreierten wir über die rechte Seite, den zweiten sehenswert über die linke – 2:0! Die Schnelligkeit des Gegners und fehlende Abstimmung in unserer Hintermannschaft ließen das Spiel allerdings noch kippen – 2:3 zugunsten der Rieder. Im Retourmatch mussten wir nach einer Drangperiode der Oberösterreicher das 0:1 hinnehmen, glichen aber prompt zum 1:1 aus. Nach zahlreichen Großchancen glückte mit der letzten Aktion das umjubelte 2:1 vom Punkt. Revanche gelungen!

Gegen gute St. Pöltner blieben wir vor der Kiste zu harmlos. Unseren fehlerhaften Spielaufbau bestraften die Wölfe indes mit zwei Toren kaltschnäuzig. Unser Aufbäumen war nicht von Erfolg gekrönt, vielmehr mussten wir nach einem wuchtigen Weitschuss auch noch das Dritte hinnehmen. Im zweiten Aufeinandertreffen begannen wir stark, die Führung war folgerichtig. Wieder blieb ein Schnitzer beim Rausspielen nicht unbestraft, dem daraus resultierenden Ausgleich setzte St. Pölten noch einen drauf.

 

Ergebnisse

Red Bull Fußball Akademie vs. SV Ried U12; 2:3 bzw. 2:1
Red Bull Fußball Akademie vs. SKN St. Pölten U12; 0:3 bzw. 1:2