34:16-Torfeuerwerk dank „Wir-Mentalität“

„Alle hatten ein Funkeln in den Augen!“

Bei frühlingshaften Bedingungen bestritten unsere Burschen ein tolles Freundschaftsspiel mit drei Dritteln à 25 Minuten gegen den SKN St. Pölten. In den Anfangsminuten setzten uns die Niederösterreicher ordentlich unter Druck und gingen prompt mit 2:0 in Front. Mit der Zeit fanden die Steinhart-Schützlinge immer besser ins Spiel und zeigten erfrischenden Fußball, dementsprechend ging es mit einer 6:5-Führung in die Pause. Mit einer großen „Wir-Mentalität“ wollten wir ins zweite Drittel starten. Der Ertrag blieb jedoch aus, weil unsere Jungbullen zu oft in Eigenregie Treffer erzielen wollten.

Im Abschlussdrittel zeigten die Burschen allerdings wieder, wie gut wir Fußball spielen können. Zum Abschluss traten die Akteure in einem freundschaftlichen Elfmeterschießen gegeneinander an, welches einen gelungenen Vergleich abrundete. Sehr erfreulich: Heute trug sich jeder Jungbulle in die Torschützenliste ein!

„Ich bin sehr froh, die Burschen nach einer so langen Pause wieder Fußball spielen sehen zu können. Jeder Einzelne hatte dabei ein Funkeln in den Augen und in allen Momenten einen riesigen Spaß. Durch ihre Leistung in den vergangenen Wochen und Monaten sind sie bereits richtige „Mini-Bullen“, freute sich Coach Wenzel Steinhart nach dem 34:16-Erfolg von Herzen.