FC Liefering U9 vs. FT Gern U9; 14:5 (2:0; 5:1; 7:4). Torschützen: Residovic (4), van Velzen (4), Müller (3), Freund (2), Hillebrand

Im Startdrittel (gespielt wurde drei Mal 20 Minuten) mussten die Gerner schnell feststellen, dass sie kaum Raum bekamen, um selbst ins Spiel zu finden, denn die Jungbullen starteten aggressiv und voll konzentriert. Nach 180 Sekunden lagen die Salzburger bereits 2:0 voran, drückten weiter aufs Tempo, konnten die Überlegenheit und die daraus resultierenden Chancen aber nicht konsequent zu Ende spielen.
In den zweiten 20 Minuten zeigte sich die Mannschaft von Mario Lindlbauer effektiver, ließ wenige Chancen zu und schloss zahlreiche Angriffe erfolgreich ab.

Die Jungbullen starteten auch im letzten Abschnitt gut, kombinierten sich zielstrebig durch die Reihen der Bayern und erzielten auch im dritten Drittel mehr Tore als der Gegner. Letztendlich gewannen die Salzburger klar mit 15:5 gegen die Alterskollegen der FT Gern, hatten dabei die Partie vollkommen im Griff, vergaben aber aufgrund von Passungenauigkeiten und unkonzentrierten Abschlüssen einen höheren Sieg.