Platz 5 bei internationalem Kräftemessen

Für unsere Burschen stand am vergangenen Wochenende ein ganz besonderes Turnier auf dem Programm. Sie reisten nach Vorarlberg und blieben das erste Mal als Mannschaft ohne Eltern für ein ganzes Wochenende dort. Dabei wohnte das Team gemeinsam auf einer Hütte und hatte abseits des Fußballs auch jede Menge Spaß bei Aktivitäten wie Rodeln, Kissenschlachten oder Spieleabenden.

Fußballerisch setzten wir am Samstagvormittag in unserer Gruppe dann gleich ein Ausrufezeichen. Mit tollen Leistungen gegen FC Nenzing, FC Lustenau, SCR Altach und FSV Waiblingen sicherten wir uns mit einem Torverhältnis von 26:0 den verdienten Gruppensieg. Dabei überzeugten unsere Burschen vor allem spielerisch.

In der Zwischenrunde wehte dann aber ein anderer Wind. Es ging sehr kämpferisch zu, doch diesen Kampf nahmen unsere Burschen gut an. Gegen den 1. FC Köln boten wir taktisch und technisch eine sehr gute Leistung, mussten uns allerdings denkbar knapp geschlagen geben. Gegen den SK Rapid Wien erwischten wir zwar leider einen schlechten Start, dominierten die Partie jedoch dann über weite Strecken. Letztlich zeigten sich die Rapidler jedoch kaltschnäuziger und somit standen wir nach zwei Partien mit leeren Händen da. Im letzten Gruppenspiel gaben unsere Jungbullen nach einem langen Tag noch einmal alles und wurden mit einem Unentschieden belohnt – auch wenn mit ein wenig Glück sogar noch mehr drin gewesen wäre. Alles in allem ist die Platzierung zwar noch ausbaufähig, doch die Art und Weise, wie unsere Burschen aufgetreten sind, war schon eindrucksvoll und zeigt, dass die Mannschaft auf dem richtigen Weg ist.
 

Ergebnisse:

Red Bull Fußball Akademie vs. FC Nenzing; 12:0
Red Bull Fußball Akademie vs. FC Lustenau; 7:0
Red Bull Fußball Akademie vs. SCR Altach; 5:0
Red Bull Fußball Akademie vs. FSV Waiblingen; 2:0
Red Bull Fußball Akademie vs. 1. FC Köln; 0:1
Red Bull Fußball Akademie vs. SK Rapid Wien; 0:3
Red Bull Fußball Akademie vs. FC Basel; 1:1