Portugiesischer Topklub FC Porto setzte sich im Meisterweg souverän durch

Die Auslosung in Nyon hat der U19 des FC Salzburg mit dem FC Porto einen äußerst attraktiven Gegner beschert. Die Portugiesen setzten sich im Meisterweg souverän gegen FK Liepaja (Gesamtscore 7:2) und NK Domzale (Gesamtscore 5:2) durch. Beide Teams trafen bereits im Achtelfinale 2018 aufeinander, in dem sich die Jungbullen letztendlich knapp geschlagen geben mussten.

Die Salzburger konnten sich nach einem etwas unglücklichen Start in der Gruppe E der UEFA Youth League letztendlich verdient mit Platz zwei fix für das Play-off qualifizieren. Mit 19 erzielten Treffern war die Mannschaft von Frank Kramer das treffsicherste Team der Gruppenphase, gab zudem mit 55 Schüssen aufs Tor die meisten ab.

Das Play-off, bestehend aus einer einzigen Partie, wird am Mittwoch, den 12. Februar 2020 um 16:00 Uhr in Porto ausgetragen.

STATEMENT

Frank Kramer:

Mit dem FC Porto haben wir nicht nur den attraktivsten Gegner für das Play-off im Februar zugelost bekommen, sondern wohl auch die stärkste Mannschaft, die im Rahmen der Auslosung möglich war. Wir nehmen diese riesige Herausforderung gegen den Titelverteidiger an und können uns nun auf allerhöchstem internationalem Niveau messen. Wir gehen voller Vorfreude in das wichtige Spiel, aber mit dem Bewusstsein, dass es da eine ganz harte Nuss zu knacken gilt!