Liverpool FC U19 vs. FC Salzburg U19; 4:2 (1:1). Tore: Larouci (5.), Williams (78.), Jones (82.), Brewster (90.+1) bzw. Adeyemi (21.), Affengruber (63.)

Die Mannschaft von Frank Kramer lässt sich trotz frühem Rückstand nicht aus dem Konzept bringen, dreht die Partie zwischenzeitlich zu ihren Gunsten und muss trotzdem eine 2:4-Niederlage einstecken.

Spielbericht

Die Mannschaft rund um Kapitän Daniel Antosch kam gut in die Partie und früh gefährlich in den Strafraum der Liverpooler, doch ein Pass in den Rückraum wurde im letzten Moment abgefangen. Praktisch im Gegenzug zeigten sich die Hausherren eiskalt und trafen nach einem Konter durch Yasser Larouci zur Führung. Auf dem seifigen Rasen entwickelte sich eine flotte Partie, in die sich die Jungbullen trotz ein paar Liverpooler Chancen gut hineinkämpften. Nach einem idealen Ball in die Schnittstelle umkurvte Karim Adeyemi den Schlussmann und glich trocken zum 1:1 aus. In Minute 29 zeichnete sich Daniel Antosch mit einer tollen Parade aus. Die Mannen von Frank Kramer waren nun giftig, beschäftigten Liverpool und unterbanden deren Spiel konsequent. In der Schlussphase der ersten Hälfte strich ein Freistoß von Alexander Prass nur knapp am Tor vorbei. Da Liverpool kurz darauf nach einem Konter auch nur die Stange traf, ging es mit einem 1:1 in die Pause.

Die Anfangsphase der zweiten Spielhälfte gehörte ganz klar den Gästen aus Salzburg. Man erspielte sich mehr Spielanteile, setzte Liverpool unter Dauerdruck und kam durch einen Weitschuss von Nicolas Seiwald zu einer guten Möglichkeit. Die Engländer, die in dieser Phase nur durch hartes Einsteigen auffielen, hatten Glück, als Karim Adeyemi im Strafraum ohne Ball niedergetreten wurde – die Unparteiischen bemerkten diese Aktion abseits des Balles jedoch nicht. Kurz darauf knallte Alexander Prass das Leder an die Stange, ehe David Affengruber nach einer Ecke zur verdienten 2:1-Führung traf. In der Schlussphase gelang Liverpool durch Neco Williams entgegen dem Spielverlauf der Ausgleich zum 2:2. Letztlich mussten die Salzburger am Ende noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen und sich mit 2:4 geschlagen geben.

STATEMENT

Frank Kramer:

Wir haben 70 Minuten richtig gut, vor allem intensiv gespielt und Liverpool richtig gefordert. Wir konnten den Deckel nicht draufmachen und haben den Gegner leben lassen. In der Schlussphase hat man gesehen, wie kaltschnäuzig sie waren. Über das ganze Spiel hat man gesehen, dass wir mit internationalen Topteams auf Augenhöhe agieren können, aber auch, dass Kleinigkeiten einem Spiel oftmals eine Wendung geben können.

DATEN & FAKTEN

Aufstellung: Antosch; Major, Oroz, Affengruber, Dedic; Seiwald, Sucic (84. Omoregie), Pokorny, Prass (84. Sesko); Bukta, Adeyemi
Gelbe Karten:
Seiwald (69./Foul), Affengruber (73./ Foul), Major (90./Foul)
Zuschauer: 250
Schiedsrichter: Bryn Markham-Jones (WAL)