Richtungsweisendes Auswärtsspiel in Belgien / Spiel live auf Puls24

Vorschau: UEFA Youth League, Gruppenphase, Spieltag 5
KRC Genk U19 vs. FC Salzburg U19,
Mittwoch, 27. November 2019, 14:00 Uhr, KRC Genk Arena – Stadium B

Im zweiten Auswärtsspiel in Serie und nach sechs wichtigen Punkten aus den beiden Napoli-Partien geht es nun für die Mannschaft von Frank Kramer in der vorletzten Runde um viel. Die Tabellensituation in der Gruppe E hat sich zuletzt zugespitzt, halten doch neben den Jungbullen noch zwei weitere Teams (Liverpool FC und KRC Genk) aktuell bei sieben Zählern. Der Kampf um die Aufstiegsplätze ist somit entfacht, wobei es das Team rund um Kapitän Daniel Antosch als aktueller Tabellenführer in den beiden direkten Aufeinandertreffen selbst in der Hand hat.

Und dass die Offensivreihen mit acht verschiedenen Torschützen mittlerweile richtig in Schwung gekommen sind, lässt die Salzburger mit viel Selbstvertrauen nach Belgien reisen. Von allen Teilnehmern in der Gruppenphase konnte man die meisten Treffer (15) – 3,75 im Schnitt – erzielen, gab insgesamt 73 Schüsse ab und brachte dabei mit 38 Abschlüssen die zweitmeisten aufs Tor des Gegners.

Um 13:00 Uhr heben die Salzburger heute Mittag vom Flughafen Salzburg Richtung Belgien ab und werden am Nachmittag um 17:00 Uhr ihr Abschlusstraining absolvieren.

STATEMENTS

Frank Kramer:

Die letzten Spiele und Ergebnisse haben gezeigt, dass Genk eine richtig gute Mannschaft hat. Einerseits verteidigen sie robust, andererseits sind sie sehr beweglich und schnell bzw. bringen in der Offensive ein hohes technisches Niveau auf den Platz. Unser Ziel ist es, eine Top-Leistung zu bringen und dadurch den Sieg zu erfighten. Für uns ist es ein Endspiel, da wir so den direkten Vergleich für uns entscheiden können und somit alle Optionen für die nächste Runde haben. So werden wir das auch gegen Genk angehen!

Luis Phelipe:

Wir haben von Anfang an gewusst, dass wir eine schwere Gruppe haben, aber die Gruppenphase überstehen können. Genk ist für mich der stärkste Gegner, aber ich bin davon überzeugt, dass wir auswärts punkten werden. Nach den letzten beiden Erfolgen gegen Napoli werden wir mit viel Selbstvertrauen in Belgien auftreten. Wir haben uns akribisch auf das Duell vorbereitet, und ich persönlich hoffe, dass wir als Mannschaft an unsere Leistung anschließen können, wir unser Vorhaben wieder auf den Platz bringen und ich wieder meinen Teil zum Teamerfolg beitragen kann.