Entscheidung ums Weiterkommen vertagt

LOSC Lille U19 vs. FC Salzburg U19; 1:0 (0:0). Torschütze: Mpembele Boula (78./FE)

Lange agieren unsere Youngsters zwar feldüberlegen, aber selten zwingend. Letztlich entscheidet eine Unachtsamkeit im Sechzehner über Sieg und Niederlage. Aufgrund der 0:1-Pleite steigt in zwei Wochen just gegen die Franzosen das Fernduell um den UEFA Youth League-Aufstieg.

Spielbericht

Obwohl unsere Truppe mehrere verletzungs- und krankheitsbedingte Ausfälle zu verkraften hatte, blieb die Herangehensweise dominant. Die Aufhauser-Auswahl startete erquickend, wenngleich handfeste Gelegenheiten zunächst noch auf sich warten ließen. Raphael Hofer wuselte in den Strafraum, Lantaki putzte vor dem mit aufgerückten Daniel Klicnik geistesgegenwärtig aus. Daniel Owusu verantwortete den „Höchstkaräter“ in Abschnitt eins: Mit einem Haken schickte er Rolland in die Wüste, der anschließende Schlenzer zischte am Gehäuse vorbei. Justin Omoregie beschloss den Premieren-Durchgang mit einem letztendlich harmlosen Fernschuss.

Alles andere als harmlos präsentierten sich die Nordfranzosen nach dem Wiederanpfiff. Allen voran Kreativgeist Longonda, der erst einen wuchtigen Distanzversuch abfeuerte und dann zwei Salzburger überspurtete, nur um das Leder knapp neben das Ziel zu setzen. Auch Bica wurde verhaltensauffällig, Keeper Adam Stejskal stoppte jedoch seinen Energieanfall über rechts. Die Partie war nun augenfällig offener: Roko Simic umkurvte halb Lille, ehe der siebente Gegenspieler dann doch einer zu viel war. Hofer erbte das Rund, sein Abschluss landete aber im französischen Bein-Dickicht.

In Minute 70 war der Arbeitstag von Bouleghcha unfreiwillig zu Ende, nach einem rustikalen Einsatz gegen Sahin kassierte der Übeltäter glatt Rot! Beflügelnd wirkte die Dezimierung kurioserweise auf die Gastgeber, ein Penalty wegen eines Handspiels von Unglücksrabe Elias Havel eröffnete dem OSC die Premium-Chance, Mpembele Boula ließ sie sich nicht nehmen (78.). Eine veritable Schlussoffensive konnten unsere Burschen nicht lostreten, nach einer feinen Ballstafette vergab Jano die beste Gelegenheit. Damit gibt’s erst am letzten Spieltag die Entscheidung ums Überwintern in der UEFA Youth League.

STATEMENT

Rene Aufhauser:

Das war eine unnötige Niederlage! Wir haben das Spiel im Griff gehabt, waren etwas dominanter und sind dem Tor doch näher gewesen. Dann gab’s eben dieses Blackout, das zwar passieren kann, in der Form aber nicht passieren darf. Lille hat uns die Räume sehr eng gemacht, der finale Pass hat selten funktioniert. Nach einer sehr langen Zeit haben wir – sicher nicht als schlechtere Mannschaft – also wieder einmal eine Niederlage kassiert. Nichtsdestotrotz sind die Chancen weiterhin intakt, bei unserem Finale daheim haben wir gegen Sevilla den Gruppensieg immer noch in der eigenen Hand!

DATEN & FAKTEN

Aufstellung: Stejskal – Böckle, Molnar, Baidoo, Klicnik – Sahin – Omoregie, Hofer (88. Jano), Paumgartner (79. Rottensteiner) – Simic (65. Havel), Owusu (65. Berki)
Gelbe Karten: Omoregie (6./Foul), Molnar (42./Foul), Hofer (45.+2/Foul), Havel (77./Unsportlichkeit)
Schiedsrichter: Antti Munukka (FIN)