Andre Wisdom kommt bis Sommer 2017 leihweise vom FC Liverpool

Kurz vor dem offiziellen Ende der Transferzeit konnte der FC Red Bull Salzburg für den verletzungsbedingt ausgefallenen Christian Schwegler einen adäquaten Ersatz finden.

Mit Andre Wisdom wechselt ein rechter Außenverteidiger aus der englischen Premier League vom FC Liverpool leihweise bis zum 30. Juni 2017 zu den Roten Bullen.

Für den FC Liverpool absolvierte er bisher 22 Pflichtspiele (1 Tor bzw. 2 Assists). Insgesamt hat der 23-jährige Defensiv-Mann 48 Pflichtspiele in der Premier League (Anm.: FC Liverpool, West Bromwich, Norwich City) absolviert und war für den FC Liverpool in vier Europa League-Spielen im Einsatz, in denen er auch ein Tor erzielen konnte.

Andre Wisdom wird morgen ins Mannschaftstraining einsteigen und beim FC Red Bull Salzburg mit der Rückennummer 47 auflaufen.

Christoph Freund, Sportlicher Leiter des FC Red Bull Salzburg, über den Neuzugang:

Aufgrund der langwierigen Verletzung von Christian Schwegler hatten wir rechts in der Verteidigung mit Stefan Lainer nur noch einen Spieler zur Verfügung, der aber sicher nicht all die vielen Spiele, die bei uns im Herbst noch auf dem Programm stehen, bewältigen kann. Deshalb haben wir mit Andre Wisdom einen robusten Defensiv-Allrounder aus der Premier League verpflichtet, der nicht nur als Außenverteidiger, sondern auch als Innenverteidiger eingesetzt werden kann.

Andre Alexander Shaquille Wisdom

Geburtsdatum: 09.05.1993
Alter: 23 Jahre
Nationalität: England/Jamaika
Position: rechter Verteidiger
Größe: 186 cm
Bisherige Vereine: FC Liverpool, Derby County, West Bromwich, Norwich City

INTERVIEW

Herzlich willkommen in Salzburg Andre! Du musst verzeihen, aber es kommt in Österreich nicht allzu oft vor, dass wir einen Transfer aus der englischen Premier League verkünden können. Um ehrlich zu sein, müssen wir dich erst kneifen, um ganz sicherzugehen! Daher kommt die erste Frage für dich sicher nicht überraschend, warum hast du dich für den FC Red Bull Salzburg entschieden?
 
(Lacht) Danke, es  ist wunderschön hier in Salzburg! Aber das war nicht der Grund! Die wichtigste Motivation für mich, zum FC Red Bull Salzburg zu kommen, ist: Ich möchte spielen! Ich habe mich über den Klub erkundigt und ein wenig recherchiert, aber letztlich war für mich ausschlaggebend, dass ich gesehen habe, wie professionell hier gearbeitet wird. Mich hat die Art und Weise überzeugt, wie die Gespräche zwischen mir und dem Management verlaufen sind, und ich sehe auch, dass ich mich hier spielerisch weiterentwickeln kann.

Du hast gesagt, dass du dich schon über deinen neuen Klub erkundigt hast. Was weißt du schon über deine neue Mannschaft und Trainer Oscar Garcia bzw. was weißt du über die nationale Liga?
 
Natürlich ist mir klar, dass die österreichische Bundesliga nicht mit der Premier League zu vergleichen ist, aber man kann diese Liga mit keiner anderen vergleichen. In Österreich gibt es weniger Mannschaften in der Liga und die Stadien sind kleiner, aber das ist nicht wesentlich. Für mich zählt eher, auf welchem spielerischen Niveau in der nationalen Liga gespielt wird, und das ist meiner Meinung nach sehr gut, auch wenn es eine kleine Liga ist.
 
Mal abgesehen vom Offensichtlichen, dass du körperlich sehr stark bist, wie würdest du dich persönlich bzw. deinen Spielertyp beschreiben?
 
Ich rede nicht so gerne von meinen Qualitäten als Spieler, weil das manchmal so rüberkommt, als hätte man ein aufgeblasenes Ego. Das sollen andere beurteilen. Ich denke, dass ich mit meiner körperlichen Stärke überzeugen und dem Team sehr nützlich sein kann. Persönlich würde ich sagen, bin ich ein sehr positiver Mensch und das kann ich auch als gute Eigenschaft meinerseits ins Team einbringen.

 
Was sind die Ziele, die du mit dem FC Red Bull Salzburg erreichen möchtest?
 
Ich weiß, dass dieser Klub Titel gewinnen will und auch in der Europa League große Ambitionen hat, sehr weit zu kommen. Ich möchte mein Bestes geben und Anteil haben, diese Ziele auch zu erreichen.