Torschützen: Wolf (1.), Daka (3.), Ulmer (39.), Dabbur (61./FE), Prevljak (87.)

Zum Abschluss des Trainingslagers gewinnt der FC Red Bull Salzburg gegen den FK Jablonec mit 5:0 (3:0). Damit blieb das Team von Trainer Marco Rose im dritten Testspiel siegreich sowie ohne Gegentreffer und zeigte auch gegen den Tabellendritten der tschechischen Liga eine bärenstarke Leistung.

SPIELBERICHT

Die Roten Bullen ließen sich bei diesem Duell mit dem letztjährigen Dritten der tschechischen Meisterschaft nicht lange bitten und führten bereits nach drei Minuten mit 2:0. Zuerst war es Hannes Wolf, der – nach Gulbrandsen-Querpass – einen Abpraller zur Führung verwertete. Dann vollendete Patson Daka seine herrliche Ballannahme mit einem eleganten Schupfer – ein Traumtor! Danach kam auch der FK Jablonec etwas besser ins Spiel, wurde zwar selten wirklich torgefährlich, forderte die Roten Bullen aber in etlichen Situationen. Wenige Minuten vor der Pause erhöhte Andreas Ulmer, der einen guten Pass von Wolf verwerten konnte, auf 3:0.


Und fast hätte auch die zweite Halbzeit mit einem raschen Salzburger Treffer begonnen. Ein Schuss des zur Pause eingewechselten Zlatko Junuzovic (einer von acht Neuen, zwei Wechsel hatte es bereits nach rund einer halben Stunde gegeben) ging knapp neben das Tor der Tschechen. Einem Abseitstreffer durch Szoboszlai folgte wenige Sekunden darauf ein Elfmeter, den der gefoulte Munas Dabbur selbst zum 4:0 verwandeln konnte. Danach hatten die Salzburger ein wenig Glück, weil die Gäste durch David Lischka bzw. Dominik Plestil Stange bzw. Latte trafen. Den Schlusspunkt dieser kurzweiligen Begegnung setzte Smail Prevljak, der nach Abwehrfehler und gutem Dabbur-Pass den 5:0-Endstand fixierte.

Testspiel: FC Red Bull Salzburg vs. FK Jablonec

WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE

  • Gastspieler Darko Todorovic war in den ersten 45 Minuten im Einsatz und lieferte eine solide Leistung ab.
  • Takumi Minamino (Adduktoren), Philipp Köhn (Oberschenkel), Stefan Lainer (Knie) und Reinhold Yabo (Adduktoren) kamen aufgrund von Verletzungen nicht zum Einsatz.
  • Patrick Farkas trainiert nach seiner Kreuzbandoperation weiterhin individuell.
  • Die Roten Bullen reisen nach dem Testspiel wieder zurück nach Salzburg und haben zwei trainingsfreie Tage. Weiter geht es mit der Vorbereitung am Dienstagnachmittag (Training um 16:00 Uhr in Taxham).

STATEMENTS

Marco Rose:

Es war ein sehr gutes Spiel von uns, für das es allerdings keine Punkte gibt. Aber wir wollen in jedes Match mit der Einstellung reingehen, dass wir es vor allen Dingen gut spielen, unsere Spielweise weiterentwickeln und erfolgreich sind.
In der Summe war das eine sehr gute Trainingswoche unter Topbedingungen und bei ganz netten Menschen. Jetzt haben sich die Jungs nach den Leistungen der letzten Woche zwei freie Tage verdient.

Hannes Wolf:

Wir haben jetzt zwei Wochen hinter uns, und es läuft sehr gut. Beim Trainingscamp war heute der letzte Tag, und wir waren alle schon sehr müde. Umso besser, dass wir heute so hoch gewonnen und eine sehr gute Leistung geboten haben.

AUFSTELLUNG

Stankovic; Todorovic (46. Ludewig), Pongracic (46. Ramalho), Onguene (46. Van der Werff), Ulmer (46. Honsak); Haidara (46. Junuzovic), Schlager (46. Samassekou), Mwepu (31. Szoboszlai/62. Leitgeb); Wolf (46. Prevljak), Gulbrandsen (46. Dabbur), Daka (31. Okugawa/62. Schmid)