Unser Japaner wechselt nach fünf Jahren in Salzburg nach Liverpool

Takumi Minamino verlässt den FC Red Bull Salzburg und wechselt zu Liverpool FC. Unser 24-jähriger Japaner unterschreibt beim Gruppengegner der Roten Bullen und Titelverteidiger der UEFA Champions League einen langfristigen Vertrag.

Takumi Minamino im Abschiedsinterview

Nach 199 war Schluss

Im Winter 2015 zog es Taki von Cerezo Osaka nach Salzburg. Fünf Jahre später ist er 199 Spiele an Erfahrung reifer. Obwohl er speziell in der Frühphase häufig von der Bank kam, verbuchte er beachtliche 64 Tore und 44 Assists. Die Krönung für Taki waren allerdings die Titel. Die Tipico Bundesliga gewann er fünf Mal en suite, den Cup bei vier von fünf Gelegenheiten.

Heuer steigerte der 24-Jährige seine Leistung abermals, verbesserte seine Torquote, begeisterte mit seinem Traumvolley in Liverpool, der vor Ort offenbar zu entzücken vermochte. Nun ist er der erste Japaner, der das Trikot von Liverpool tragen wird. Die Reds sind mit zehn Punkten Vorsprung auf das zweitplatzierte Leicester Tabellenführer der Premier League. Zusammen mit den Ex-Salzburgern Sadio Mane und Naby Keita ist er also auf dem besten Weg, den ersten Meistertitel seit 30 Jahren für die Scousers zu holen. Wir wünschen viel Erfolg!

Statements

Unser Sportdirektor Christoph Freund meint zu diesem Transfer:

Wenn ein Spieler vom FC Red Bull Salzburg zur aktuell wohl besten Club-Mannschaft der Welt wechselt, zeigt dies, dass wir uns mittlerweile auch international einen sehr guten Namen gemacht haben. Darüber sind wir als Verein auch durchaus stolz. Mit Takumi geht ein überragender Mensch und toller Spieler, mit dem wir in den letzten fünf Jahren gemeinsam eine extrem erfolgreiche Zeit mit vielen Highlights hatten. Wir wünschen ihm beim FC Liverpool alles Gute und weiterhin viel Erfolg!

Takumi Minamino selbst meint:

Ich bin mit dem FC Red Bull Salzburg fünf Mal Meister geworden und habe vier Mal den Cup gewonnen. Und jeder einzelne Titel war für mich besonders, das werde ich nie in meinem Leben vergessen. Deshalb möchte ich mich auch für die Unterstützung bedanken, Salzburg bleibt für immer in meinem Herzen. Aber ich habe mich hier nicht nur als Spieler weiterentwickelt, sondern auch als Mensch. Ich habe sehr viel gelernt, von den Kollegen, von den Trainern und den Leuten hier. Ich werde all das sehr vermissen. Jetzt beginnt ein neues Kapitel in meinem Leben. Der FC Liverpool ist ein absoluter Topklub, und es ist eine große Ehre für mich, dorthin zu gehen. Dort werde ich wieder alles geben, so wie ich es auch beim FC Red Bull Salzburg gemacht habe.