Tore: Okugawa (6.), Hwang (19.) und Daka (31.)

Auch das zweite Testspiel des Tages gegen Gornik Zabrze geht an unsere Roten Bullen.

DIE MATCH-ANALYSE:

Von Beginn an nahmen wir das Heft in die Hand, hatten viel Tempo in unseren Aktionen und sprühten vor Spielfreude. Bereits in der Anfangsphase gingen unsere Burschen durch Masaya Okugawa, der mit einem Haken seinen Gegenspieler aussteigen ließ und die Kugel unter die Latte knallte, in Führung. Während Cican Stankovic seinen Kasten mit zwei tollen Paraden sauber hielt, traf Hee Chan Hwang mit einem überlegten Abschluss zum 2:0. Die Polen hatten mit dem schnellen Kombinationsspiel ihre Probleme. So war es wenig verwunderlich, dass nach einer ebensolchen Ballstafette Patson Daka zum 3:0-Pausenstand traf.

Auch in der zweiten Spielhälfte blieb das Tempo hoch. Die Mannschaft von Jesse Marsch versuchte weiterhin, den Druck hochzuhalten, und setzte sich über weite Strecken der Partie in der Hälfte von Gornik Zabrze fest. Die wenigen Vorstöße der Polen wurden im Kollektiv gut verteidigt bzw. war Cican Stankovic auf seinem Posten. Die Roten Bullen sorgten mit ihrer Dynamik oftmals für Gefahr vor dem gegnerischen Tor, ein weiterer Treffer wollte aber nicht mehr gelingen. Letztendlich setzte man sich mehr als verdient mit 3:0 gegen Gornik Zabrze durch.

WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE

  • Bereits am Vormittag gewann der FC Red Bull Salzburg das Testspiel gegen den FC Blau Weiß Linz klar mit 6:0.
  • Mit Alexander Briedl kam ein Akteur der Red Bull Fußball Akademie zum Einsatz.
  • Rasmus Kristensen (Oberschenkel), Philipp Köhn (Sprunggelenk), Antoine Bernede (Schienbein) und Dominik Szoboszlai (kränklich) verpassten das heutige Testspiel.
  • Karim Adeyemi kommentierte die Livestream-Übertragung als Experte.
  • Unter diesem Link können die Spiele gegen den FC Blau Weiß Linz und Gornik Zabrze auf RBS PLUS+ am Abend nochmals in voller Länge gesehen werden.

STATEMENTS

Jesse Marsch:

Auch im zweiten Test haben wir unsere Sache sehr gut gemacht und sind erneut ohne Gegentreffer geblieben. Unser Gegner hat sehr intensiv gespielt und tief verteidigt. Letztendlich waren es wichtige 90 Minuten für jeden einzelnen Spieler und ein souveräner Sieg von unserer Mannschaft. Für die nächsten Wochen haben wir nun viele Optionen und sind mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung sehr zufrieden.
 

Patson Daka:

Wir haben heute ein super Spiel gezeigt und eine gute Intensität auf den Platz gebracht. Taktisch haben wir uns sehr ordentlich präsentiert. Der Sieg gegen die Polen war für uns sehr wichtig. Wir wollen den positiven Schwung jetzt zum Auftakt mitnehmen und gehen die kommenden Aufgaben mit viel Selbstvertrauen an.

AUFSTELLUNG

Stankovic; Ramalho, Vallci (81. Briedl), Wöber; Farkas, Mwepu, Junuzovic, Okugawa, Ulmer; Daka, Hwang