Fanshop
Tickets

Das denkwürdige Jahr 2022 im Rückblick!

Jubel, Double, UCL-Achtelfinale und Heiterkeit!

Weihnachtsfeiertage sind bekanntermaßen dazu da, um Zeit mit der Familie zu verbringen, (zu viele) Kekse zu essen und … um die Highlights des Fußballjahres Revue passieren zu lassen. Film ab!

Das war unser Jahr 2022
 
 

Hand aufs Herz, wie lange haben eure letzten Neujahrsvorsätze gehalten? Jene unserer Burschen offenkundig über Monate hinweg! Bis Ende April eilten die Jaissle-Schützlinge auf nationaler Ebene von Sieg zu Sieg, ehe die neunte Meisterschaft en suite am 24. April 2022 in trockenen Tüchern war. Die Wiener Austria wohnte der Krönung bei, avancierte beim entscheidenden 5:0-Sieg unserer Elf zum höflichen Sparringspartner. Nur Tage später sollte „Vize“ Sturm Graz ebenjenen zweiten Rang mit einem Erfolg über Nici Seiwald & Co. einzementieren. Ansonsten blieben im Frühjahr lediglich vier Pünktchen auf der Strecke.

Und auch der UNIQA ÖFB Cup wanderte erneut an die Salzach. War der Einzug ins Endspiel mit einem Penaltykrimi beim WAC noch nervenaufreibend gewesen, avancierte das Finale gegen die SV Ried zu einem souveränen Run aufs vierte Double am Stück. Die Torschützen Luka Sucic, Max Wöber und Benji Sesko verantworteten den 3:0-Triumph!

Trotzdem entpuppte sich unser Siegeszug im Wörthersee Stadion wohl nicht als das Highlight des Jahres. Zu elektrisierend war die Stimmung, zu aufopferungsvoll der Einsatz unserer Burschen im historischen UEFA Champions League-Achtelfinale gegen den FC Bayern München in der ausverkauften Red Bull Arena. Erst im Schlussakt egalisierte Coman den Führungstreffer von Junior Adamu. Die Bezeichnung „Bayern-Dusel“ erlebte in den deutschen Gazetten daraufhin ihr Revival. Wenige Wochen später musste unsere Mannschaft im Rückspiel dann doch die Königsklassen-Segel streichen, der Blick zurück aufs insgesamt Geleistete ist dennoch ein stolzer.

Nächste Erfolgsstory „in the making“

Neue Saison, altes Bild! Auch zur Halbzeit der aktuellen ADMIRAL Bundesliga-Spielzeit grüßen unsere Roten Bullen von der Spitze. Nicht zuletzt dank des furiosen 3:0-Auftakts gegen die Violetten vom Verteilerkreis oder auch aufgrund des 6:0-Kantersiegs über Aufsteiger Austria Lustenau geht’s mit einem schönen Sechs-Punkte-Polster auf Sturm Graz in die entscheidende Phase des Grunddurchgangs.

Apropos „Sturm Graz“: Nach drei klaren Auswärtssiegen wartet im UNIQA ÖFB Cup-Viertelfinale niemand Geringeres als unser schärfster Verfolger. Das Heimduell gegen die ambitionierte Ilzer-Crew bildet gar den Auftakt ins bevorstehende Fußballjahr, …

… in welchem sich unsere Mannschaft auch auf UEFA Europa League-Ebene beweisen darf. Wie’s dazu kam? Weil Noah zum UEFA Champions League-Aufgalopp gegen den AC Milan tanzte, Junior an der Stamford Bridge schulbuchmäßig assistierte, Philipp gegen Landsmann Drmic hexte und sich Nici in Kroatien an die Strafraumkante „verirrte“!

{"titleEn":"FC Salzburg v Dinamo Zagreb: Group E - UEFA Champions League","description":"SALZBURG, AUSTRIA - OCTOBER 05:   (EDITORS NOTE: Image has been digitally enhanced.) Noah Okafor of FC Salzburg celebrates after his goal with his team during the UEFA Champions League group E match between FC Salzburg and Dinamo Zagreb at Football Arena Salzburg on October 05, 2022 in Salzburg, Austria. (Photo by Jasmin Walter - FC Red Bull Salzburg/FC Red Bull Salzburg via Getty Images)","tags":null,"focusX":0.0,"focusY":0.0}
 

Dieses Potpourri brachte uns schlussendlich den Umstieg und damit das Kräftemessen mit der AS Roma, Coach Jose Mourinho und Weltmeister Paulo Dybala in der Zwischenrunde ein. Wir finden: Ein gutes Setting, um das Jahr 2023 ähnlich erfolgreich zu gestalten wie 2022!

FC Red Bull Salzburg vs. SK Slovan Bratislava
Livestream