Enock Mwepu gibt euch tägliche Einblicke in sein Trainingslager-Tagebuch

Servus!

Ich bin froh, dass das Trainingslager jetzt ein gutes Ende findet. Es war ein gutes Camp mit gutem Training und einem guten Abschluss mit unserem Sieg gegen Zenit.

Heute hatten wir wieder eine Trainingssession mit Hösche zu Beginn und Spielformen danach. Jesse ließ uns 10 gegen 7 spielen, das war eine gute Vorbereitung für das Spiel gegen Zenit St. Petersburg am Nachmittag. Ich hatte ein gutes Gefühl vor dieser Herausforderung.

Nach dem Essen war für uns Game Time. Wir wussten, dass Zenit ein harter Gegner werden würde. Dennoch haben wir wirklich gut begonnen, mit hohem Pressing und vielen Chancen. Zenit hatte keine Luft zum Atmen, und so schossen wir drei Tore im ersten Drittel des Spiels.

Drei Drittel zu je 40 Minuten zu spielen, war wirklich interessant. Jeder Spieler hatte die Chance, für 60 Minuten zu spielen, was großartig war. 6:3 zu gewinnen, war ein Bonus für uns, ein würdiger Abschluss eines guten Trainingslagers.

Ich bin sehr glücklich, dass ich euch in den letzten Tagen aus Doha berichten durfte. Ich hoffe, ihr habt meine Einträge genossen.

Alles Gute

Enock

Dies ist eine Übersetzung von Enocks Originaleintrag auf Englisch, den ihr HIER lesen könnt.