Jesse Marsch im Spieltagsinterview

Jesse Marsch spricht über den Titelgewinn, der ihn noch hungriger macht, wie er uns im Interview erzählt.

Gratulation zu deinem ersten Meistertitel und Double. Wie happy bist du?

Ich bin sehr glücklich und dankbar zugleich. Ich freue mich für das ganze Team, den Trainerstab, die Betreuer und die vielen Menschen im Verein, die jeden Tag mit viel Hingabe und Freude für unsere Erfolge arbeiten. Und ich möchte mich auch bei den Fans für die tolle Unterstützung bedanken!

Es war eine ereignisreiche Saison. Welche Momente sind dir besonders in Erinnerung geblieben?

Es war eine sehr schöne, aber durch Corona auch eine sehr komische und lange Saison. Das wichtigste Spiel für mich war der Sieg im Cup-Halbfinale gegen den LASK. Danach habe ich gewusst, dass wir das Ruder noch mal herumreißen können, um unsere Ziele zu erreichen. Für die Mannschaft war die tragische Situation von Patrick Farkas ein Wendepunkt. Sein Schlaganfall hat alle schockiert und sie haben erkannt, dass die Gesundheit unser wichtigstes Gut ist. Sie sind alle noch näher zusammengerückt, und unser Teamgeist ist dadurch noch mehr gewachsen.

Heute trefft ihr auf Sturm. Welchen Auftrag hast du deinen Burschen für das Match gegeben?

Wir haben nach dem Spiel gegen Hartberg natürlich gefeiert. Das haben sich die Burschen verdient. Doch nun gilt unsere volle Konzentration den letzten beiden Spielen. Wir werden sicher den einen oder anderen Spieler schonen, aber dennoch Vollgas geben. Wir haben noch den Torrekord zu brechen und wir werden Patson Daka die volle Unterstützung geben, damit er sich die Torjägerkrone holt.

Wir kennen dich als stets positiven Menschen. Hattest du im Laufe der Saison jemals das Gefühl, deine Ziele nicht erreichen zu können? 

Zweifel hatte ich nie, aber wir hatten im Februar eine Phase, in der ich wusste, dass wir etwas ändern mussten. Und das haben wir dann auch gemacht. Vor allem die Zeit während der Corona-Pause haben wir perfekt genutzt. Wir haben viel mentale Arbeit geleistet, sind noch näher zusammengerückt und haben diese schwierige Situation nicht nur angenommen, sondern haben sie für uns arbeiten lassen. Die Spieler haben gelernt, dass nicht alles im Leben immer nach Plan laufen kann, und sind dadurch in ihren Charakteren noch stärker geworden.

Belohnst du dich selbst nach dieser erfolgreichen Spielzeit oder geht es gleich mit der Planung für die nächste Saison weiter? 

Wir brauchen jetzt mal alle dringend Urlaub. Wir müssen unsere Köpfe wieder frei machen und etwas vom Fußball abschalten. Aber es ist natürlich nicht viel Zeit, und der Ball rollt bald wieder. Es warten wichtige und interessante Aufgaben auf uns und diesen werden wir uns dann wieder mit unserer ganzen Energie widmen.