Das sagen Freund, Marsch und Jaissle

Die besten Aussagen aus der Pressekonferenz

Nach der Verkündung des Trainerwechsels am heutigen Vormittag stellten sich Sportdirektor Christoph Freund, Noch-Trainer Jesse Marsch und sein Nachfolger Matthias Jaissle den Fragen der Öffentlichkeit. Wir haben die wichtigsten Sager aus der Pressekonferenz für euch zusammengefasst:

Jesse Marsch über seine Beweggründe zum Wechsel:

Es war keine leichte Entscheidung. Wenn man so viel Energie investiert hat, fällt es nicht leicht, Abschied zu nehmen. Christoph Freund und ich haben uns zum ersten Mal vor sechs Jahren getroffen. Später bin ich hier Trainer geworden, an einem Ort, wo Träume wahr werden.

Matthias Jaissle über seine Gefühlswelt:

Ich danke für das Vertrauen, das mir hier entgegengebracht wird. Ich verspüre eine riesige Wertschätzung. Natürlich freue ich mich auf die kommende Herausforderung, wenngleich ich noch wichtige Spiele mit dem FC Liefering zu bestreiten habe, bevor es losgeht.

Christoph Freund über den neuen Trainer Matthias Jaissle:

Für Matthias Jaissle spricht Matthias Jaissle. Ich kenne ihn schon seit einigen Jahren. Er ist jung, ambitioniert und passt so richtig gut zu unserem Klub. Wie er arbeitet, wie er junge Spieler entwickelt, ist herausragend. Er war daher unsere Wunschlösung. Zwar ist er noch kein großer Name, aber das ist genau unser Ansatz, jungen Spielern und eben auch Trainern eine Chance zu geben.

Christoph Freund über die interne Kommunikation mit Jesse Marsch:

Die Entscheidung kam nicht überraschend. Wir hatten immer einen guten Austausch. Jesse war immer sehr offen über seine Zukunftspläne. Ein möglicher nächster Schritt war für längere Zeit ein Thema. Damit konnten wir seit Längerem planen.

Matthias Jaissle über sein junges Alter als Cheftrainer:

Darauf werde ich natürlich häufiger angesprochen. Ich glaube, dass mein Alter keine Rolle spielt. Ich sehe mich als Unterstützer der Spieler, die nach Erfolg lechzen. Über viele Stationen in den letzten Jahren habe ich das Handwerk gelernt, daher fühle ich mich auch der Aufgabe gewachsen.

Jesse Marsch über Matthias Jaissle:

Ich habe Matthias in meinem ersten Jahr hier zum ersten Mal getroffen. Wir haben in den letzten Jahren viel zusammengearbeitet. Er passt richtig gut in diesen Job. Und auch umgekehrt ist es ein richtig guter Job für einen jungen Trainer.

Matthias Jaissle über seinen Stil:

Ich versuche immer, alle Facetten zu bedienen. An oberster Stelle steht für mich aber Authentizität. Ich habe es als Spieler immer geschätzt, wenn meine Trainer ehrlich waren. So möchte ich auch auftreten.